Jetzt gewinnen: Liqui Moly
ANZEIGESEAT & Ducati in der MotoGP
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Motorsport-Total Business-Club
MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


Motorsport - TCR International Series25.11. 13:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott08.12. 20:00
ADAC Sport Gala23.12. 00:30
ADAC Sport Gala24.12. 17:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott25.12. 14:00
Die aktuelle Umfrage

Wer wird MotoGP Rookie des Jahres 2018?

Franco Morbidelli
Tom Lüthi
Takaaki Nakagami
Xavier Simeon
Sie sind hier: Home > Motorrad > Newsübersicht > Moto3

Moto3-Champion Joan Mir beeindruckt Johann Zarco

01. November 2017 - 09:45 Uhr

Ex-Moto2-Weltmeister Johann Zarco hat die Moto3-WM-Saison 2017 genau verfolgt und erkannt, dass Champion Joan Mir ein besonderes Talent hat

Joan Mir
Joan Mir blamierte seine Gegner in der Moto3-WM-Saison 2017
© GP-Fever.de

(Motorsport-Total.com) - Am vergangenen Rennwochenende in Sepang holte Leopard-Pilot Joan Mir im 17. Rennen der Saison den zehnten Sieg. Die WM-Krone sicherte sich der Honda-Pilot bereits beim Australien-Grand-Prix und wurde zum ersten Fahrer seit Valentino Rossi 1997, der in seiner zweiten WM-Saison die Meisterschaft gewinnen konnte. Auch MotoGP-Pilot Johann Zarco hat erkannt, dass Mir in der hart umkämpften Moto3 ein besonderer Fahrer ist.

In Sepang unterhielten sich die beiden Ausnahmekönner kurz miteinander. "Wir sprachen nach der Schweigeminute für Herrn Kiefer miteinander. Ich teilte ihm mit, dass ich mich sehr für ihn freue. Er wurde bereits in seiner zweiten Saison Weltmeister. Das zeigt, dass er sich schnell entwickelt. Er wartet nicht zu lange ab. Das ist gut", lobt Zarco.

ANZEIGE

2018 steigt Mir nach nur zwei Jahren in der Moto3 in die Moto2 auf und wird für Marc VDS fahren. "Der Aufstieg in die Moto2 kann schwierig werden, wenn man zu viel Zeit in der Moto3 verbringt. Ich fuhr viele Jahre in der Moto2. Ich war froh, dass ich den Aufstieg machen konnte", kommentiert Zarco. "Er gewann die Meisterschaft vorzeitig. Ich sagte ihm, dass er weiterkämpfen soll. Dann kann man es genießen."

Artikeloptionen
Artikel bewerten