Jetzt gewinnen: Anki OVERDRIVE: Fast & Furious Edition
ANZEIGESEAT & Ducati in der MotoGP
Motorrad Grand Prix 2018 Kalender mit Valentino Rossi VR46, Marc Marquez MM93, MotoGP Grid Girls / Monster Girls oder MotoGP 2017-Fotos hier bestellen!
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Besucher wirbt Besucher

Empfehlen Sie uns weiter!

Sie haben Gefallen an Motorsport-Total.com gefunden? Dann empfehlen Sie uns doch Ihren Freunden und Bekannten weiter oder verlinken Sie auf uns!
Seite weiterempfehlen
Logos und Banner
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Die aktuelle Umfrage

Wer wird MotoGP Rookie des Jahres 2018?

Franco Morbidelli
Tom Lüthi
Takaaki Nakagami
Xavier Simeon
Sie sind hier: Home > Motorrad > Newsübersicht > MotoGP

Offiziell: Jack Miller wechselt 2018 zu Pramac Ducati

10. August 2017 - 19:57 Uhr

Marc-VDS-Pilot Jack Miller wird 2018 für Pramac Ducati an den Start gehen und dort Scott Redding ersetzen - Der Brite könnte Millers Platz bei Marc VDS einnehmen

Jack Miller
Jack Miller wird 2018 in Rot auftreten: Der Deal mit Ducati ist fix
© GP-Fever.de

(Motorsport-Total.com) - Nach vielen Wochen der Spekulation ist es nun offiziell: Jack Miller wird 2018 für Pramac Ducati starten. Der Australier hat einen Einjahresvertrag mit dem Team unterschrieben, wie am Rande des Medientages in Österreich bekannt wurde. Miller erhielt einen Vertrag direkt mit Ducati und wird im kommenden Jahr an der Seite von Danilo Petrucci für die Italiener kämpfen.

Damit ist auch klar, dass Scott Redding keine Zukunft bei Pramac hat. Der Brite hatte Mühe mit seinem Teamkollege Petrucci mitzuhalten und muss seinen Platz nach zwei Jahren nun räumen. Miller wird seinen Dreijahresvertrag mit Honda erfüllen, diesen jedoch nicht verlängern. Bereits mehrere Wochen hielt sich das Gerücht hartnäckig, dass der 22-Jährige auf die Desmosedici wechseln werde. Für Miller ist das ein Tapetenwechsel, er hat bisher nur Erfahrung auf Honda und KTM gesammelt.

ANZEIGE

2015 stieg er mit Marc VDS direkt aus der Moto3 in die MotoGP auf und sorgte in Assen 2016 mit seinem ersten MotoGP-Sieg im Regenchaos für eine Überraschung. 2018 wird "Jackass" eine GP17 pilotieren, während Petrucci ein aktuelles Bike zur Verfügung gestellt bekommt. 2017 konnte Miller bereits fünf Top-10-Ergebnisse einfahren und seinen Teamkollegen Tito Rabat klar in den Schatten stellen.

Da bei Marc VDS neben Moto2-Pilot Franco Morbidelli noch ein Platz frei ist, könnte Redding dort womöglich ein Bike finden. Er war bereits 2015 für das Team von Marc van der Straten unterwegs und holte in Misano einen Podestplatz. Im Gespräch ist auch Stefan Bradl, aber nach Informationen von 'Motorsport-Total.com' sollen die Chancen des Deutschen auf diesen Platz eher gering ausfallen.

Artikeloptionen
Artikel bewerten