Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Besucher wirbt Besucher

Empfehlen Sie uns weiter!

Sie haben Gefallen an Motorsport-Total.com gefunden? Dann empfehlen Sie uns doch Ihren Freunden und Bekannten weiter oder verlinken Sie auf uns!
Seite weiterempfehlen
Logos und Banner
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone

Countdown zum SEAT Leon Eurocup 2016

21. April 2016 - 13:14 Uhr

SEAT setzt sein intensives und langjähriges Engagement im Motorsport fort - Am 23. und 24. April starten die Fahrer der Leon Cup Racer auf dem Circuito do Estoril

Foto 1 von 3
Die Fahrer treten in einem optimierten 330 PS starken SEAT Leon Cup Racer an. Dieser wurde am 15. Februar auf dem Terramar Circuit in Barcelona mit einem verbesserten Aerodynamik Paket, neuem Kühlsystem und höhenverstellbaren Aufhängungen vorgestellt.
Die Fahrer treten in einem optimierten 330 PS starken SEAT Leon Cup Racer an. Dieser wurde am 15. Februar auf dem Terramar Circuit in Barcelona mit einem verbesserten Aerodynamik Paket, neuem Kühlsystem und höhenverstellbaren Aufhängungen vorgestellt.

(Motorsport-Total.com) - Auch in dieser Saison wird der SEAT Leon Eurocup erneut auf den aufregendsten Rennstrecken Europas, in insgesamt sieben verschiedenen Ländern, stattfinden. Am 23./24. April startet das erste Rennen des diesjährigen SEAT Leon Eurocups auf dem Circuito do Estoril in Portugal. Nach dem Erfolg der letzten beiden Saisons verspricht der SEAT Leon Eurocup 2016 für Fahrer, Fans und alle anderen Anhänger des Motorsports einzigartige Rennerlebnisse und intensive Konkurrenzkämpfe.

Startschuss auf dem Circuito do Estoril

Fast 50 Jahre Motorsport-Geschichte hat der portugiesische Kurs vorzuweisen. Auf den anspruchsvollen 4,18 Kilometern warten vier Linkskurven, neun Rechtskurven und eine fast einen Kilometer lange Hauptgerade, die technisch alles von den Fahrern abverlangen.

Der zweifache SEAT Leon Eurocup Champion Pol Rosell fuhr in der letzten Saison hier mit der schnellsten Runde von 1:49:834 Minuten zum Sieg. Auch für ihn waren die starken Winde und das instabile Klima am Circuito do Estoril eine echte Herausforderung. In diesem Jahr starten die 15 Teilnehmer aus 10 Nationen auf diesem anspruchsvollen Kurs und können sich dabei ganz auf die Technologie des SEAT Leon Cup Racers verlassen.

Ein Kraftprotz - Der SEAT Leon Cup Racer

Die Fahrer treten in einem optimierten SEAT Leon Cup Racer an. Dieser wurde am 15. Februar auf dem Terramar Circuit in Barcelona mit einem verbesserten Aerodynamik Paket, neuem Kühlsystem und höhenverstellbaren Aufhängungen vorgestellt. Nach wie vor garantiert der SEAT Leon Cup Racer mit seinem 330 PS Zwei-Liter-Turbo-Motor eine herausragende Performance und konstant gute Ergebnisse.

Mit SEAT spannungsgeladene Rennen erleben

SEAT hat auch die Markenpräsenz in diesem Jahr weiter verbessert. So wird es eine Besucherzone mit reichhaltigem Catering geben. Gäste entspannen dort und tauschen sich zwischen Rennverfolgung und Aktivitäten im Fahrerlager aus. Mit dem Racing Simulator und einem eigens konzipierten Leon Eurocup Videospiel können Gäste ihre Rennfahrerqualitäten testen.

Reaktionsvermögen und Reflexe trainieren Teilnehmer an der BATAK-Testwand. Zudem wird es die Möglichkeit geben, auf dem Beifahrersitz eines Cup Racers oder selbst hinter dem Steuer eines CUPRA Modells auf der Rennstrecke Pilotenluft zu schnuppern.

Nervenkitzel auf prominenten Strecken

"Nach den erfolgreichen beiden ersten Jahren des SEAT Leon Eurocups freuen wir uns jetzt auf die neue noch verheißungsvollere Saison. Die Meisterschaft hat sich dank der harten Arbeit aller Beteiligten zu einem festen Bestandteil des Rennkalenders vieler Motorsportfans entwickelt. Vor uns liegen viele spanende Rennen, darunter auch auf dem neuen Kurs, dem Mugello Circuit. Wir sind sicher, dass in diesem Jahr noch mehr Fans an die Rennstrecke kommen", sagt Jamie Puig, Leiter SEAT Sport.

Und die Liste der Rennstrecken kann sich sehen lassen: Die SEAT Leon Cup Racer jagen dann noch über die Kurse von Silverstone, vom Nürburgring und dem Red Bull Ring, dem Circuit Paul Ricard und erstmals auf dem Mugello Circuit.

23./24. April: Estoril, Portugal
14./15. Mai: Silverstone, Großbritannien
4./5. Juni: Paul Ricard, Frankreich
16./17. Juli: Mugello, Italien
10./11. September: Red Bull Ring, Österreich
17./18. September Nürburgring, Deutschland
5./6. November: Montmelo (Barcelona), Spanien

Artikeloptionen
Artikel bewerten