Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE 
ANZEIGE
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
ANZEIGE
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Formelsport-Newsletter

Formelsport-News in Ihr E-Mail-Fach!

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Jetzt Newsletter abonnieren
Forum
Sie sind hier: Home > Formelsport > Newsübersicht > GP2

Erster Formel-2-Test in Barcelona: Bestzeit für Norman Nato

15. März 2017 - 17:29 Uhr

Bei den ersten Testfahren der neuen Formel 2 ist Norman Nato der schnellste Mann: An die Vorjahres-Bestzeit von Pierre Gasly kommt der Franzose aber nicht ran

Norman Nato
Norman Nato gewinnt das erste Kräftemessen der neuen Formel 2
© FIA Formula 2

(Motorsport-Total.com) - Routinier Norman Nato hat das erste Kräftemessen der neuen Formel 2 für sich entschieden. Bei den Testfahrten der ehemaligen GP2-Serie in Barcelona fuhr der Franzose, der 2017 zurück zu Arden gekehrt ist, in 1:27.834 Minuten die schnellste Zeit. Auf Rang zwei landete der ehemalige Meister der Formel Renault 3.5, Oliver Rowland, der mit seinem DAMS-Boliden nur 0,054 Sekunden langsamer war.

Mit Alexander Albon (ART) und Nyck de Vries (Rapax) landeten zwei Rookies dahinter auf den Plätzen drei und vier, doch die Zeitentabelle gibt nur wenig Aussagekraft vor der neuen Formel-2-Saison, schließlich setzt sich die Wochenbestzeit vor allem aus der Vormittagssession des heutigen Mittwochs zusammen, wo fast alle Piloten ihre schnellsten Runden fuhren - am Nachmittag lag der Fokus eher auf der Rennvorbereitung.

ANZEIGE

Dass die Teams noch einiges im Köcher haben, zeigt allein der Vergleich mit dem Vorjahr, als die Bestzeit vom späteren Meister Pierre Gasly (Prema) mit 1:27.386 Minuten fast eine halbe Sekunde schneller war als die Runde von Nato. Verändert haben sich die Autos im Übrigen nicht: Das aktuelle Chassis befindet sich bereits im siebten Jahr und soll 2018 ersetzt werden, auch die Pirelli-Reifen sind gleich.

Von daher waren die Testfahrten vor allem dafür wichtig, den Neulingen ein Gefühl für das Auto zu verschaffen und die gewechselten Piloten in die Arbeit mit ihrem Team einzuführen. Das konnte in Barcelona gut umgesetzt werden: An allen drei Tagen herrschte gutes Wetter, zudem gab es keine besonderen Vorkommnisse - abgesehen von ein paar technischen Defekten, die aber schnell wieder behoben werden konnten.

Formel-2-Testfahrten in Barcelona

Spanien


13.-15.03.2017
Foto 1 von 52
Sergio Canamasas (Trident)
Sergio Canamasas (Trident)

In den Zeitentabellen machte vor allem das ART-Team eine gute Figur - auch wenn Rang 18 für Nobuharu Matsushita einen anderen Eindruck gibt. Doch der Japaner lag am Montag vorn, sein neuer Teamkollege Alexander Albon am Dienstag. Dafür konnte das aktuelle Meisterteam Prema nicht mit Bestzeiten glänzen: Rang acht für Antonio Fuoco am Dienstag war das Höchste der Gefühle. Sich steigern muss auch Roberto Merhi (Campos). Der ehemalige Formel-1-Pilot landete an allen drei Tagen auf einem der letzten drei Plätze.

In zwei Wochen findet vom 29. bis 31. März der zweite Formel-2-Test statt. Dann stattet die Serie dem Bahrain International Circuit in Sachir einen Besuch ab.

Die zusammengefassten Testzeiten der Formel 2
1. Norman Nato (Arden) - 1:27.834 Minuten
2. Oliver Rowland (DAMS) - 1:27.888
3. Alexander Albon (ART) - 1:27.939
4. Nyck de Vries (Rapax) - 1:28.103
5. Luca Ghiotto (Russian Time) - 1:28.177
6. Artjom Markelow (Russian Time) - 1:28.245
7. Johnny Cecotto jun. (Rapax) - 1:28.250
8. Sean Gelael (Arden) - 1:28.385
9. Nicholas Latifi (DAMS) - 1:28.391
10. Charles Leclerc (Prema) - 1:28.421
11. Antonio Fuoco (Prema) - 1:28.649
12. Sergio Sette Camara (MP) - 1:28.661
13. Ralph Boschung (Campos) - 1:28.673
14. Jordan King (MP) - 1:28.722
15. Louis Deletraz (Racing Engineering) - 1:28.881
16. Gustav Malja (Racing Engineering) - 1:28.837
17. Sergio Canamasas (Trident) - 1:28.859
18. Nobuharu Matsushita (ART) - 1:28.901
19. Roberto Merhi (Campos) - 1:29.486
20. Nabil Jeffri (Trident) - 1:29.643

Artikeloptionen
Artikel bewerten