ANZEIGE
 
 
Jetzt gewinnen: Liqui Moly
Aktuelles Top-Video

Der DTM Jahresfilm 2017: #WeLoveDTM

Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Facebook
Google+
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > DTM > Newsübersicht > Rennberichte

ARD: DTM-Größen als Co-Kommentatoren am Lausitzring

19. Mai 2017 - 16:44 Uhr

Erfolgreichster DTM-Pilot aller Zeiten, Klaus Ludwig, und Ex-DTM-Teamchef Peter Mücke am Lausitzring als Co-Kommentatoren im 'Ersten' im Einsatz

Peter Mücke
Peter Mücke und Klaus Ludwig als Co-Kommentatoren am Lausitzring
© xpb.cc

(Motorsport-Total.com) - Motorsportinsider und Rennfahrer als Co-Kommentatoren bei der DTM: Mit diesem neuen Konzept möchte die ARD ihr Programm 2017 und die DTM-Berichterstattung aufwerten. Schon beim Saisonauftakt in Hockenheim nahmen mit dem DTM-Meister von 2015, Pascal Wehrlein, und Mick Schumacher bekannte Gesichter aus der Motorsportszene auf dem Co-Kommentatoren-Stuhl Platz.

"Diese Idee ist meiner Ansicht nach prima. Und die Resonanz der ARD-Live-Zuschauer nach den ersten beiden Rennen unterstreicht dies", sagt der ehemalige Mercedes-Motorsportchef und ARD-Experte Norbert Haug.

ANZEIGE

"Im Laufe der Saison werden viele namhafte Rennsportgrößen neben Philipp Sohmer ihre fachliche Einschätzung geben, zweifellos eine Aufwertung für den interessierten DTM-Zuschauer", ergänzt er.

Ludwig und Mücke im Einsatz für die ARD

An diesem Wochenende, wenn auf dem Lausitzring der dritte und vierte Lauf der DTM ausgetragen wird, werden bekannte DTM-Größen im 'Ersten' dem Sportreporter Sohmer bei der Berichterstattung zur Seite stehen.

Am Samstag (20.Mai) ab 14:30 Uhr wird der ehemalige DTM-Fahrer und DTM-Teamchef Peter Mücke das Geschehen auf dem Lausitzring co-kommentieren. "Das wird insgesamt ein großartiges Motorsportwochenende. Wir werden den Zuschauern wieder äußerst interessante Einblicke bieten", sagt Mücke im 'Ersten'.

Er ergänzt: "Der Lausitzring ist für mich als Berliner immer etwas Besonderes, vor allem nach dem Erfolg im vergangenen Jahr." 2016 feierte Mercedes-Pilot Lucas Auer im vom Team Mücke betreuten Mercedes seinen ersten Sieg in der DTM.

Lob für Mick Schumacher

Am Sonntag (21. Mai) ab 15 Uhr wird der ehemalige DTM-Fahrer Klaus Ludwig, der mit 219 Rennen, 37 Siegen und drei Meistertiteln der erfolgreichste DTM-Pilot aller Zeiten ist, als Co-Kommentator agieren. "Es wird sicher wieder packende Zweikämpfe auch innerhalb der Marken geben, weil die Hersteller mittlerweile ihren Fahrern mehr Freiheiten lassen. Insgesamt gibt es viel Gesprächsstoff zur neu gestalteten DTM", sagt Ludwig.

Von der Art und Weise, wie Mick Schumacher seinen ersten TV-Job bei der DTM in Hockenheim meisterte, zeigte sich Haug beeindruckt: "Mick hat das gut gemacht. Und auch hier waren die Zuschauerreaktionen überwiegend positiv. Phillipp hat Mick gekonnt geführt. Mick hat bei einem hochanspruchsvollen Regenrennen cool, sachlich und fachlich gut gesprochen und treffsicher die Sicht aus Rennfahrerperspektive beschrieben."

Artikeloptionen
Artikel bewerten