Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Marco Wittmann führt zur Halbzeit. Ist er auch Ihr Titelfavorit?

Ja, er zieht das durch!
Nein, er wird noch abgefangen!
Formel 1 und Motorsport als App für iOS, Android, Bada und WAP
ANZEIGE 
DEKRA Motorsport
Aktuelle Top-DTM-Videos
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > DTM > Newsübersicht > Exklusiv

Fahrersuche: Grosjean soll BMW testen!

29. November 2011 - 14:20 Uhr

Der letzte DTM-Test des Jahres wird wohl einige Entscheidungen bezüglich der Fahrerkader bringen: Romain Grosjean nun doch in die DTM?

Romain Grosjean
Romain Grosjean könnte 2012 in der DTM an den Start gehen
© GP2/LAT

(Motorsport-Total.com) - Mit Martin Tomczyk, Bruno Spengler, Andy Priaulx und Augusto Farfus hat BMW derzeit schon vier von sechs Plätzen für das DTM-Jahr 2012 fest vergeben. Die große Frage ist nach wie vor, wer die letzten zwei Cockpits ergattern kann. Das Grundgerüst für das Comeback steht, nun sollen noch einige Evaluierungen folgen, um den Kader endgültig zu fixeren.

"Super, traumhaft. Ich denke, man kann sich kaum besser aufstellen", freut sich BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt über die bisherige Auswahl. "Die Jungs passen alle perfekt zur Marke und in unser Konzept. Wir haben mit Andy und Augusto zwei Topfahrer aus den eigenen Reihen, die sich mehrfach in verschiedenen Serien bewiesen haben. Mit Bruno und Martin haben wir nun noch zwei Top-DTM-Fahrer hinzubekommen, die perfekt dort hineinpassen."

ANZEIGE

Beim Test in der kommenden Woche in Monteblanco sind Priaulx, Tomczyk und Spengler gesetzt. "Wir sind offen, schauen uns noch einiges an. Gut möglich, dass wir kommende Woche in Monteblanco auch nochmal etwas ausprobieren. Ich gehe davon aus, dass wir unser Sextett bis Anfang kommenden Jahres komplett haben sollten", sagt Marquardt.

Bei den Probefahrten in Spanien sollen erneut einige Neulinge gesichtet werden. Unter diesen Testkandidaten befindet sich nach Informationen von 'Motorsport-Total.com' auch Romain Grosjean. Der Franzose, der sich zuletzt große Hoffnungen auf ein Formel-1-Cockpit bei Renault gemacht hatte, schaut nach der Verpflichtung von Kimi Räikkönen mal wieder in die Röhre.

In der Königsklasse wäre höchstens noch ein Deal mit der Mannschaft von Tony Fernandes denkbar. Beim Lotus-Team (bald Caterham) wackelt der Platz von Jarno Trulli. Ob das Fahrermanagement Gravity aus dem Besitz von Gerard Lopez den Franzosen allerdings ausgerechnet dort platzieren wird, ist äußerst fraglich. Viel wahrscheinlicher ist es, dass Grosjean nun den Schritt in die DTM geht.

Der amtierende GP2-Champion hatte schon vor Jahresfrist bei Audi einen erfolgreichen DTM-Test absolviert. Dabei hatte er sich glänzend präsentiert. "Grosjean, Albuquerque und Mortara - von diesen drei Fahrern wollten wir unbedingt zwei haben", sagt Rosberg-Teamchef Arno Zensen und bestätigt somit indirekt, dass der Franzose eindeutig auf dem Level der beiden DTM-Rookies von 2011 lag.

Seitens BMW will man den Testeinsatz von Grosjean in der kommenden Woche in Monteblanco noch nicht offiziell bestätigen. Man beteilige sich nicht an Spekulationen, so heißt es aus München. Eine solche Konstellation ist jedoch logisch - für beide Seiten. BMW hat nominell noch zwei Plätze zu vergeben, wobei vermutlich ein Copckpit an einen aktuellen BMW Werksfahrer (Dirk Werner? Dirk Müller? Joey Hand?) gehen soll. "Könnte sein, muss aber nicht", lacht BMW Motorsport Direktor Jens Marquadt auf eine entsprechende Nachfrage.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben