Startseite Menü
  • 20.02.2017 12:55

Young Driver AMR zieht sich aus der WEC zurück

Young Driver AMR beendet die Betreuung des "dänischen" Aston Martin in der Langstrecken-WM und bei den 24 Stunden von Le Mans

(Motorsport-Total.com) - Das Team Young Driver AMR nimmt in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) und bei den 24 Stunden von Le Mans eine Auszeit. Der dänische Rennstall mit deutschen Wurzeln stellt die Betreuung des Aston Martin Vantage GTE mit der Startnummer 95 ein, mit dem Nicki Thiim und Marco Sörensen in der vergangenen Saison den Titel in der GTE-Pro-Klasse gewonnen hatten.

Marco Sörensen, Nicki Thiim

Der Aston Martin #95 wird zukünftig direkt vom Werk eingesetzt

"Unser schneller und bekannter Aston Martin Vantage mit der Startnummer 95 wird weiterhin in der WEC mit Aston Martin Racing starten, allerdings wird sich Young Driver AMR aus diesem Engagement zurückziehen", sagt Jan Struve von Young Driver AMR. Das Auto der Titelverteidiger wird zukünftig direkt vom Werksteam von Aston Martin eingesetzt. "Ich werde bei ausgewählten WEC-Läufen weiterhin vor Ort sein, aber keine aktive Rolle an der Rennstrecke übernehmen", erklärt Teambesitzer Struve.

Seit 2010 hat Young Driver AMR GT1-, GT3- und GTE-Versionen von Aston Martin-Rennfahrzeugen in der GT1-Weltmeisterschaft, dem GT-Masters und der WEC eingesetzt. Zu den größten Erfolgen zählten die Titelgewinne in den Klassen GTE-AM und GTE-Pro in den Jahren 2014 und 2016 sowie ein Klassensieg bei den 24 Stunden von Le Mans im Jahr 2014.

Relaunch von Motorsport-Total.com