powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Sebastien Ogier: Sardinien-Sieg kam unerwartet

Sebastien Ogier meistert auch den Härtetest auf Sardinien weltmeisterlich - Die Taktik und die fehlerfreie Leistung waren der Schlüssel zum vierten Saisonsieg

(Motorsport-Total.com) - Sebastien Ogier setzte bei der Rallye Italien seinen Erfolgszug in Weltmeisterschaft fort. Der Volkswagen-Werksfahrer holte auf Sardinien seinen dritten Sieg in Folge. Nach sechs von insgesamt 13 WM-Rallyes in diesem Jahr stehen die Zeichen klar auf Titelverteidigung. Ogier feierte schon vier Saisonsiege und hat in der WM 66 Punkte Vorsprung auf seinen ersten Verfolger. Bei der Rallye Italien fuhr Ogier einmal mehr makellos.

Sebastien Ogier, Julien Ingrassia

Julien Ingrassia und Sebastien Ogier sind auf dem Weg zum dritten WM-Titel Zoom

Er hatte zwar den Nachteil des "Straßenfegers" an den ersten beiden Tagen, doch er hielt den Rückstand auf die Spitze in Grenzen. Während die Konkurrenz reihenweise Probleme bekamen, gab es bei Ogier keine Dramen. Es gab keine großen Fahrfehler und auch der Polo R WRC lief wie ein Uhrwerk. "Es ist großartig! Ich habe dieses Ergebnis nicht erwartet", sagt Ogier nach der Siegerehrung. Wie im Vorjahr sprang er dabei ins Hafenbecken nahe des Podiums.

Ogier wettert schon seit Langem gegen die Startreihenfolge, denn diese Regel wurde seiner Meinung nach zu seinem Nachteil eingeführt. Der WM-Führende muss die ersten beiden Etappen als Erster in Angriff nehmen. "Ich habe erwartet, dass ich darunter leiden werde, aber am Ende sitze ich trotzdem in der Mitte der Pressekonferenz", lacht der zweimalige Weltmeister. "Das ist das beste Ergebnis, das man sich erträumen kann."

"Mein Plan war es, so viele Punkte wie möglich mitzunehmen, um meine WM-Führung auszubauen. Jetzt habe ich einen unglaublich großen Vorsprung." Ogier sammelte auch die drei Bonuspunkte in der Powerstage und verlässt Italien mit dem Maximum von 28 Zählern. "Solange ich nicht als Weltmeister feststehe, muss ich die meisten Punkte mitnehmen. In diesem Sport kann alles passieren. Im Moment läuft alles gut. Ich habe Selbstvertrauen und ein gutes Gefühl im Auto. Ich hoffe, dass sich daran nichts ändern wird."


Rallye Italien: Sebastien Ogier holt den Sieg

Weltmeister Sebastien Ogier gewinnt zum dritten Mal auf Sardinien und baut seinen WM-Vorsprung aus. Weitere Rallye-Videos

Die Startreihenfolge hat in der ersten Saisonhälfte nichts an seiner Dominanz geändert. Einfach ist es für Ogier dennoch nicht: "Natürlich war es schwierig. An der Spitze muss man konzentriert sein und darf nicht zu viel Zeit verlieren. Geholfen hat, dass wir öfter als gedacht die weichen Reifen benutzen konnten. Normalerweise ist der Schotter dafür zu heiß. Wir konnten sie aber verwenden und hatten damit etwas mehr Grip im losen Schotter. Die gute Reifenstrategie hat uns etwas geholfen."

"Wenn man eine so lange Rallye mit 400 Kilometern an drei Tagen und 1.500 Kilometern insgesamt bei dieser Hitze fährt, kann man keine perfekte Rallye fahren. Wir sind eine gute Rallye gefahren. Nicht perfekt, denn es gab kleine Fehler", so Ogier. "Wir mussten diesmal viel nachdenken. Beim zweiten Mal war die Prüfung sehr hart und man musste auf die Reifen und das Auto achtgeben. Am Samstagnachmittag haben wir es sehr gut gemacht. Wir hatten ein perfektes Auto von einem perfekten Team. Auch die Wettervorhersage hat sehr gut funktioniert."

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
20.07. 13:00
Motorsport - DTM
26.07. 18:00

Aktuelle Bildergalerien

WRC Rallye Italien 2019
WRC Rallye Italien 2019

WRC Rallye Portugal 2019
WRC Rallye Portugal 2019

WRC Rallye Chile 2019
WRC Rallye Chile 2019

WRC Rallye Argentinien 2019
WRC Rallye Argentinien 2019

WRX Abu Dhabi: Spektakulärer Crash - Nitiss steigt Marklund auf's Dach
WRX Abu Dhabi: Spektakulärer Crash - Nitiss steigt Marklund auf's Dach

WRC Rallye Frankreich 2019
WRC Rallye Frankreich 2019

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Aktuelle Rallye-Videos

Rallye Italien: Ott Tänak stürmt an die Spitze
Rallye Italien: Ott Tänak stürmt an die Spitze

Rallye Italien: Überschlag von Jari-Matti Latvala
Rallye Italien: Überschlag von Jari-Matti Latvala

Rallye Italien: Ausfall von Sebastien Ogier
Rallye Italien: Ausfall von Sebastien Ogier

Shakedown Rallye Italien: Bestzeit für Ogier
Shakedown Rallye Italien: Bestzeit für Ogier

Rallye Mexiko 2010: Die besten Sprünge
Rallye Mexiko 2010: Die besten Sprünge