powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Hirvonen startet in Führung in die "Monte"

Mikko Hirvonen führt die Rallye Monte Carlo nach den ersten beiden Prüfungen vor Sébastien Ogier an - Robert Kubica nach Motorschaden schon abgereist

(Motorsport-Total.com) - Titelverteidiger Kris Meeke hatte es schon geahnt, dass beim Saisonauftakt der IRC jene Piloten richtig Gas geben werden, die nicht an Meisterschaftspunkte denken müssen, nämlich die Gaststarter. Und so haben sich auch die ersten beiden Wertungsprüfungen der 78. Rallye Monte Carlo gestaltet: Es liegen zwei WRC-Piloten vorn, die alles riskieren, auf Sieg fahren können und sich ein entsprechend heißes Duell liefern.

Mikko Hirvonen

Mikko Hirvonen liegt nach den ersten beiden Prüfungen in Führung Zoom

Zwei Prüfungen wurden in den französischen Alpen in der Nähe von Valence bereits gefahren, bei tückischem Nebel und teils eisigen Straßen. Am Morgen begann es auch noch zu regnen, so dass die Gefahr bestand, dass es auf den höher gelegenen Straßen von WP1 schneit. Gleichzeitig waren die Straßen von WP2 nass, aber schneefrei. Die Teams mussten also in Sachen Reifen pokern.#w1#

Zur Halbzeit der ersten Etappe führt Ford-Werkspilot Mikko Hirvonen, der bei der "Monte" das Wettbewerbsdebüt des neuen Fiesta S2000 bestreitet. Nur 4,3 Sekunden hinter ihm folgt Sébastien Ogier. Der Citroën-Junior und Vorjahressieger - im Hauptberuf WRC-Pilot - ist wieder mit einem Peugeot am Start. Sein Teamkollege Stéphane Sarrazin ist Dritter. Auch er ist Gaststarter.

Bester IRC-Stammpilot ist nach den ersten beiden Wertungsprüfungen Skoda-Werksfahrer Juho Hänninen als Vierter. Sein Teamkollege Jan Kopecky wurde bereits durch einen Reifenschaden weit zurückgeworfen und liegt aktuell mit einem Rückstand von fünfeinhalb Minuten auf dem 26. Platz. IRC-Titelverteidiger Meeke (Peugeot) ist derzeit Fünfter.

Robert Kubica

Kurzer Spaß: Für Robert Kubica war schon im Prolog wegen Motorschadens Schluss Zoom

Auch der Österreicher Franz Wittmann ist bei seinem ersten Auftritt im Peugeot 207 S2000 stark unterwegs. Er und Beifahrer Klaus Wicha liegen aktuell auf dem neunten Gesamtrang. "Ich glaube, dass mir der Start in die Rallye ganz gut gelungen ist. Natürlich hätte ich auch Slicks wählen können, aber das Risiko ist ganz einfach zu groß, schon am Beginn der Rallye damit abzufliegen. Jetzt habe ich, wenn sich das Wetter nicht wesentlich verändert, gute Chancen, meine Vormittagszeiten noch etwas zu verbessern", sagt Wittmann.

Für einen weiteren prominenten Gaststarter war die Rallye Monte Carlo schon beendet, bevor sie überhaupt richtig begonnen hat: Formel-1-Pilot Robert Kubica musste nach einem Motorschaden im gestrigen Prolog die Segel streichen. Sein Team hatte noch versucht, den Motor des Renault Clio R3 zu reparieren, doch das war nicht möglich. Damit war die "Monte" für Kubica schon vor der ersten Prüfung beendet. Der Pole verzichtete auf das Angebot, stattdessen das Vorausfahrzeug zu fahren und ist bereits wieder aus Valence abgereist.

Zwischenstand nach zwei von 15 Wertungsprüfungen (Top 10):

01.Mikko Hirvonen (Ford Fiesta S2000) - 47:05.5 Minuten
02.Sebastien Ogier (Peugeot 207 S2000) + 4.9 Sekunden
03.Stephane Sarrazin (Peugeot 207 S2000) + 18.8
04.Juho Hänninen (Skoda Fabia S2000) + 32.5
05.Kris Meeke (Peugeot 207 S 2000) + 43.2
06.Nicolas Vouilloz (Skoda Fabia S2000) + 54.0
07.Toni Gardemeister (Fiat Abarth S2000) + 1:05.7 Minuten
08.Bruno Magalhaes (Peugeot 207 S2000) + 1:14.1
09.Franz Wittmann (Peugeot 207 S2000) + 1:57.6
10.Guy Wilks (Skoda Fabia S2000) + 2:49.5

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - DTM
24.05. 19:25
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
25.05. 12:30
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
01.06. 19:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
02.06. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
07.06. 21:00

Aktuelle Bildergalerien

WRC Rallye Chile 2019
WRC Rallye Chile 2019

WRC Rallye Argentinien 2019
WRC Rallye Argentinien 2019

WRX Abu Dhabi: Spektakulärer Crash - Nitiss steigt Marklund auf's Dach
WRX Abu Dhabi: Spektakulärer Crash - Nitiss steigt Marklund auf's Dach

WRC Rallye Frankreich 2019
WRC Rallye Frankreich 2019

WRC Rallye Mexiko 2019
WRC Rallye Mexiko 2019

WRC Rallye Schweden 2019
WRC Rallye Schweden 2019

Neueste Diskussions-Themen

Aktuelle Rallye-Videos

Rallye Chile: Kris Meeke rollt sich ab
Rallye Chile: Kris Meeke rollt sich ab

Rallye Chile: Ott Tänak dominiert den Freitag
Rallye Chile: Ott Tänak dominiert den Freitag

Rallye Chile: Dreikampf um die Spitze
Rallye Chile: Dreikampf um die Spitze

Dakar-Präsentation: Lohr mit Laia Sanz
Dakar-Präsentation: Lohr mit Laia Sanz

Dakar-Präsentation: Lohr mit Giniel de Villiers
Dakar-Präsentation: Lohr mit Giniel de Villiers

Das neueste von Motor1.com

Mercedes-AMG GLB 45 (2020) Erlkönig erstmals erwischt
Mercedes-AMG GLB 45 (2020) Erlkönig erstmals erwischt

Opel Corsa: Alle Generationen im Überblick
Opel Corsa: Alle Generationen im Überblick

Honda Civic Type R OveRland: 10 cm höher und Offroad-Reifen
Honda Civic Type R OveRland: 10 cm höher und Offroad-Reifen

Test Audi SQ5 TDI (2019): Was kann das schnelle Diesel-SUV?
Test Audi SQ5 TDI (2019): Was kann das schnelle Diesel-SUV?

Opel O-Team Zafira Life: Premiere in Oschersleben
Opel O-Team Zafira Life: Premiere in Oschersleben

Plug-in-Hybride (2019): Alle Modelle in der Übersicht
Plug-in-Hybride (2019): Alle Modelle in der Übersicht