Startseite Menü

Andersson: Sorry an seine Fans

Per-Gunnar Andersson konnte sich nicht mit einem Topergebnis für die Spenden seiner Fans bedanken, verspricht aber Wiedergutmachung

(Motorsport-Total.com) - Lokalmatador Per-Gunnar Andersson war bester Dinge in die Rallye Schweden gestartet. In einer einmaligen Aktion hatten seine Fans es erst ermöglicht, beim WRC-Saisonauftakt in einem Ford Fiesta RS WRC an den Start zu gehen. Über 400 Personen und Unternehmen haben gespendet, als sie erfahren haben, dass Andersson noch das nötige Budget fehlt.

Per-Gunnar Andersson

Per-Gunnar Andersson hätte für seine Fans gern besser abgeschnitten Zoom

Und die Rallye startete bestens für den Schweden. In der ersten Zuschauerprüfung am Donnerstagabend in Karlstadt legte er gleich einmal die Bestzeit hin. Am nächsten Morgen schienen ihn aber seine eigenen Erwartungen etwas unter Druck zu setzen. Gleich in der ersten richtigen Wertungsprüfung "Vargasen" überschlug er sich mit seinem Fiesta. Andersson fiel vom ersten auf den zwölften Platz zurück.

Doch der Schwede verlor seine Motivation nicht und konterte in der nächsten Prüfung gleich mit einer Bestzeit. Der nächste Rückschlag folgte sofort: Noch vor der Mittagspause am Freitag verlor er durch einen Reifenschaden drei weitere Minuten. In der Ergebnisliste wurde er bis auf Rang 21 durchgereicht. Am Freitagnachmittag startete Andersson mit einer weiteren Bestzeit eine Aufholjagd, die ihn am Ende bis auf den siebten Platz brachte.

"Ich bin froh, dass ich jetzt im Ziel bin", sagt Andersson nach seinem turbulenten Wochenende. "Es hat gut getan, all die Zuschauer und Fans zu sehen, die das möglich gemacht haben. Leider habe ich sie im Stich gelassen. Aber wir werden wiederkommen und das wieder gut machen. Ich weiß noch nicht, was wir tun werden, aber ich will weitere Läufe bestreiten, definitiv."

Dank der großen Spendenbereitschaft hat er noch Geld übrig, das in das Budget eines weiteren WRC-Auftritts fließen könnte. Nun geht es für Andersson aber erst einmal in der Intercontinental Rally Challenge (IRC) weiter. Dort wurde der Schwede von Proton für die gesamte Saison unter Vertrag genommen.

VW MOTORSPORT 2018/2019

ANZEIGE
Vier Titel und ein starkes Finale
Vier Titel und ein starkes Finale

Volkswagen ID. R: Rekordjagd auf der Nürburgring-Nordschleife?
Volkswagen ID. R: Rekordjagd auf der Nürburgring-Nordschleife?

Volkswagen Pikes Peak 2018: Offene Rechnung beglichen
Volkswagen Pikes Peak 2018: Offene Rechnung beglichen

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Aktuelle Bildergalerien

WRC Rallye Australien 2018
WRC Rallye Australien 2018

WRC Rallye Spanien 2018
WRC Rallye Spanien 2018

Rallycross-WM in Buxtehude 2018
Rallycross-WM in Buxtehude 2018

Schlammschlacht bei der Rallye Großbritannien 2018
Schlammschlacht bei der Rallye Großbritannien 2018

Präsentation des Volkswagen Polo R5
Präsentation des Volkswagen Polo R5

WRC Rallye Großbritannien 2018
WRC Rallye Großbritannien 2018

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Folgen Sie uns!