powered by Motorsport.com

Kurios: Zwei Sieger im British-Talent-Cup

In der britischen Nachwuchsrennserie ereignete sich in Donington ein außergewöhnliches Ereignis - Im Fotofinish wurden zwei Fahrer zu Siegern erklärt

(Motorsport-Total.com) - Das dritte Rennwochenende des British-Talent-Cup fand im altehrwürdigen Donington Park statt. Auf der geschichtsträchtigen Rennstrecke wurde auch Geschichte geschrieben, denn es gab ein Fotofinish mit zwei Siegern!

British Talent Cup

Dead Heat im British-Talent-Cup! Beide Fahrer wurden zum Sieger erklärt Zoom

Im ersten Lauf setzte sich Carter Brown noch hauchdünn gegen seinen Teamkollegen Johnny Garness durch. Im zweiten Rennen waren die beiden dann buchstäblich durch nichts getrennt. Aus der letzten Kurve kamen Brown und Garness Seite an Seite heraus.

Beide hatten einen kleinen Rutschter und sie fuhren nebeneinander über die Ziellinie. Das Timing warf für beide die exakt gleiche Rennzeit aus. Schließlich musste das Zielfoto entscheiden. Aber auch das Foto ergab, dass beide exakt gleichzeitig über den Zielstrich gefahren sind.

Somit gab es zwei Rennsieger! Sowohl Brown als auch Garness wurden zum Sieger erklärt und erhielten jeweils 25 Punkte für die Meisterschaft. Der zweite Platz wurde nicht vergeben. Als Dritter stand Kiyano Veijer auf dem Podest.

Nach drei Rennwochenenden belegen Brown und Garness die ersten beiden Positionen in der Meisterschaft. Beide fahren für das Vision-Track-Team von Michael Laverty. Seit diesem Jahr ist diese Mannschaft auch in der Moto3-Weltmeisterschaft vertreten.

Den British-Talent-Cup gibt es seit 2018 und dient als Sprungbrett für britische Nachwuchsfahrer. Das Feld ist mit einheitlichen Honda NSF250R ausgerüstet. Es ist eine der nationalen Nachwuchsserien, die von MotoGP-Promoter Dorna unterstützt werden.

Neueste Kommentare