powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Die Rückkehr der "Nacht der langen Messer"

Die Rallye Monte Carlo wird im kommenden Jahr die IRC-Saison eröffnen: Ohne die WRC-Vorgaben konnten die Veranstalter das Format völlig verändern

(Motorsport-Total.com) - Die berühmte Rallye Monte Carlo wird im kommenden Januar zum 77. Mal ausgetragen. Und erstmals seit langem gehört sie 2009 nicht zur Rallye-Weltmeisterschaft WRC, sondern eröffnet die Saison in der Intercontinental Rally Challenge IRC. Damit sind die Veranstalter frei von den strikten Planungsvorgaben der WRC und konnten die Route und das Format nach ihren Wünschen und Vorstellungen verändern.

Jan Kopecky

2009 geht es bei der Monte zweimal nachts über den Col de Turini Zoom

Die Route für die 77. Auflage der "Monte" wurde jetzt veröffentlicht. Die Rallye findet von Dienstag, den 20. Januar bis Samstag, den 24. Januar statt. Ein neues Format und eine völlig andere Route sollen die Teilnehmer "vor eine neue Herausforderung" stellen, so die Organisatoren.#w1#

Wie schon in den vergangenen beiden Jahren gibt es Nachtprüfungen, diesmal allerdings nicht zu Beginn des Laufs, sondern am Ende. In der Nacht auf Samstag werden vier Prüfungen im Dunkeln ausgetragen. Dabei geht es nachts auch zweimal über den Col de Turini - die Rückkehr der "Nacht der langen Messer".

Insgesamt dürfen sich 100 Teilnehmer für die Rallye Monte Carlo anmelden - in die letzten vier Prüfungen dürfen aber noch die 60 besten Autos starten.

Provisorische Route Rallye Monte Carlo 2009:

Mittwoch, 21. Januar:

Etappe eins: Monaco/Valence
Start Monaco ab 07:40 Uhr
SS1: Roquesteron - Kreuz D10/D5
SS2: La Motte Chalancon - St Nazaire le désert
SS3: St Jean en Royans - Col de Gaudissart
Ankunft in Valence ab 17:30 Uhr

Donnerstag, 22. Januar:

Etappe 2: Valence
Start Valence ab 08:47 Uhr
SS4: Labatie d'Andaure - St Pierre sur Doux
SS5: St Bonnet - St Bonnet
SS6: Lamastre - Gilhoc - Alboussière
Service in Valence
SS7: Labatie d'Andaure - St Pierre sur Doux
SS8: St Bonnet - St Bonnet
SS9: Lamastre - Gilhoc - Alboussière
Ankunft in Valence ab 18:30 Uhr

Freitag, 23. Januar:

Etappe drei: Valence/Monaco
Start Valence ab 06:00 Uhr
SS10: Montauban sur Ouvèze - Eygalayes
Ankunft in Monaco und Parc Fermé ab 14:08 Uhr

Start Monaco ab 18:22 Uhr
SS11: Sospel - Turini - La Bollène Vésubie
SS12: Lantosque - Luceram
SS13: Sospel - Turini - La Bollène Vésubie
SS14: Lantosque - Luceram
Ankunft in Monaco ab 01:20 Uhr

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
27.04. 11:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Countdown
27.04. 12:30
Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
27.04. 13:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Analyse
27.04. 14:15
Motorsport Live - ADAC Formel 4
27.04. 14:30

Aktuelle Bildergalerien

WRC Rallye Frankreich 2019
WRC Rallye Frankreich 2019

WRC Rallye Mexiko 2019
WRC Rallye Mexiko 2019

WRC Rallye Schweden 2019
WRC Rallye Schweden 2019

Präsentation: Extreme E
Präsentation: Extreme E

Die besten Bilder der Rallye Monte Carlo
Die besten Bilder der Rallye Monte Carlo

WRC Rallye Monte-Carlo 2019
WRC Rallye Monte-Carlo 2019

Motorsport-Total.com auf Twitter

Das neueste von Motor1.com

Ford steigt mit 500 Milliarden bei Elektroauto-Pionier Rivian ein
Ford steigt mit 500 Milliarden bei Elektroauto-Pionier Rivian ein

Vergessene Studien: Honda SSM (1995)
Vergessene Studien: Honda SSM (1995)

Neue Elektroautos 2019: Alle Modelle auf dem Markt (Update)
Neue Elektroautos 2019: Alle Modelle auf dem Markt (Update)

Tesla Model S und Model X: Jetzt bis zu 610 Kilometer Reichweite
Tesla Model S und Model X: Jetzt bis zu 610 Kilometer Reichweite

Autonomes Fahren: So lernen Tesla-Fahrzeuge, wie man fährt
Autonomes Fahren: So lernen Tesla-Fahrzeuge, wie man fährt

Autos der Zukunft: Die besten Renderings (Update)
Autos der Zukunft: Die besten Renderings (Update)