• 05.02.2023 09:05

rFactor 2: Termin für Q1 2023-Release, GT3-Update, Paketmanagementsystem verbessert

Studio 397 bringt Anfang Februar ein GT3-Update und hat umfangreichere Verbesserungen für das leicht nach hinten verschobene Q1 2023-Release geplant - Infos zu den kommenden Neuerungen und Grund für die Terminänderung

(MST/Speedmaniacs.de) - Entwickler Studio 397 hat angekündigt, dass für rFactor 2 kommende Woche Dienstag, 7. Februar 2023 ein GT3-Update mit Verbesserungen in den Bereichen Fahrphysik, Reifensimulation und Sound erfolgen wird durch das die GT3-Rennwagen ein völlig überarbeitetes und noch überzeugenderes Erlebnis bieten werden. Gleichzeitig wurde das Kräfteverhältnis der Fahrzeuge untereinander insgesamt ausgewogener gestaltet.

Titel-Bild zur News: rFactor 2

Mit dem ersten Quartalsupdate in 2023 wird die GT3 in rFactor 2 realistischer Zoom

Auf technischer Seite kommen ferner noch die 2022 vorgenommenen Überarbeitungen bei ABS, Traktionskontrolle und Tender Spring-Unterstützung dazu. Weitere Verbesserungen sind für das auf den 21.02.2023 verschobene Q1 2023-Release gesetzt.

Als Grund für die Terminänderung nennt das Studio die Bereitstellung eines neuen Releasekandidaten am Freitag, 2. Februar 2023 mit einem neuen Feature das man zunächst ein paar Tage testen lassen möchte. Dabei handelt es sich um die Möglichkeit in rF2 an Onlinerennen teilzunehmen mit Spielinhalten die man selbst nicht besitzt.

Eine weitere Neuerung des Q1 2023-Releases ist das überarbeitete Paketmanagementsystem, welches zukünftig neue Möglichkeiten in der Erweiterung der PC-Rennsimulation eröffnen und den Prozess des Erwerbs und Downloads der Spielinhalte verbessern wird. Dazu werden die Inhaltsarten in rFactor 2 in drei Kategorien (lokale Spielinhalte, Steam-Spielinhalte und Store-Spielinhalte) aufgeteilt.

rF2-Besitzer profitieren dadurch von mehr Informationen und Möglichkeiten, um einzelne Spielinhalte zu sehen, zu installieren, zu deinstallieren, den Updatestatus zu prüfen oder aus dem Steam-Workshop kostenlose Spielinhalte herunterzuladen.

Neben der Darstellung von mehr Informationen zu den Spielinhalten soll die Benutzeroberfläche deutlich schneller reagieren. "Mit diesem Update konnten wir Situationen verhindern, in denen Benutzer hinter einem modalen Dialogstatus innerhalb der rF2-Benutzeroberfläche festhängen. Wenn ein Benutzer zum Beispiel eine große Strecke wie die Nordschleife gekauft hat, hing man im alten System im Spiel mit einer gesperrten Benutzeroberfläche fest und wartete für längere Zeit auf eine Downloadleiste. Dieses Verhalten wurde beseitigt, da man nun die Möglichkeit hat während des Downloads direkt mit der Software zu interagieren. Außerdem kann man nun rF2 ohne Spielpause starten, wenn man nur schnell ein Rennen fahren möchte, da man seine Inhalte nicht mehr standardmäßig aktualisieren muss, wenn man das Spiel startet."

Neueste Kommentare

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Folgen Sie uns!

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!