• 17.09.2007 09:48

Bizarre Creations: Jede Menge Ideen für PGR 5

Kaum ist die Entwicklung von Project Gotham Racing 4 abgeschlossen, überlegt man bei Bizarre Creations bereits welche neuen Features PGR 5 enthalten könnte

(MST/Speedmaniacs.de) - Wenige Tage nach der Bekanntgabe, dass die Entwicklung von Project Gotham Racing 4 offiziell beendet ist und vor der Veröffentlichung am 12. Oktober 2007 eine Demoversion erscheinen soll, macht man sich bei Bizarre Creations bereits Gedanken darüber welche Neuerungen ein fünfter Teil des Franchises enthalten könnte.#w1#

Titel-Bild zur News: Project Gotham Racing 4

Bei Bizarre Creations überlegt man bereits wie es nach PGR 4 weitergehen soll

Laut Ged Talbert, Lead designer beim Spielentwickler in Liverpool, sei man "wirklich glücklich" mit PGR 4, jedoch gibt es auch einige Bereiche in denen man Verbesserungspotenzial sieht. "Zum Beispiel hätten wir uns mehr Beschädigungen der Streckenrandobjekte, mehr Partikel- und Rauch-Effekte und ein insgesamt umfassenderes Schadenssystem gewünscht", erklärt Talbert gegenüber 'ComputerAndVideoGames.com'.

Der Teufel, so der Lead designer, steckt eben im Detail. Den anspruchsvollen und selbstkritischen Entwicklern reicht es zudem nicht ein optisch eindrucksvolles Spiel zu programmieren, sondern man wolle die Spieler mit Dingen die diese so nicht erwarten würden überraschen.

Eine Vorstellung davon, wie das zum Beispiel aussehen könnte, hat Talbert natürlich auch. Bislang hat sich das Renngeschehen ja überwiegend in großen Städten wie Tokio und London abgespielt. Im fünften Teil könnte sich das ein wenig verändern. "Ich denke, dass es eine ganze Menge gibt das wir bewirken können wenn wir die vorhandenen Fahrzeuge einfach in andere, interessantere Spielumgebungen versetzen. Das muss nicht in jedem Fall außerhalb einer Stadt sein, aber etwas mehr Höhenänderungen, sodass wir endlich große Sprünge realisieren können, wären schön."

"Das ist das was wir uns für das nächste Spiel anschauen, Wüsten und solche Plätze, um herauszufinden wie sich diese auf das Spielerlebnis auswirken und ob das Kudos-Konzept dort ebenfalls funktioniert."

Eine der großenen Neuerungen von PGR 4 ist ganz sicher auch, dass man neben Autos mit Motorrädern die Strecken unsicher machen kann. Für Talbert bietet der Bereich Vehikelauswahl noch jede Menge Spielraum. So sind für den Bizarre Creations-Angestellten auch Cruiser und ATV-Vehikel denkbar. Aber: "Nichts davon ist bislang beschlossene Sache, aber es gibt eine ganze Reihe an Möglichkeiten und Arbeit für uns."