powered by Motorsport.com

Formel 3 Spielberg 2020: Beckmann und Zendeli in den Top 5

Liam Lawson sichert sich beim zweiten Rennen der Formel 3 in Spielberg den Sieg: Trident-Teamkollegen David Beckmann und Lirim Zendeli in den Top 5

(Motorsport-Total.com) - Sieg für Liam Lawson (Hitech) vor Richard Verschoor (MP Motorsport) und Clement Novalak (Carlin), die Deutschen David Beckmann und Lirim Zendeli (beide Trident) auf den Rängen vier und fünf - mit diesem Ergebnis endete am Sonntag das zweite Rennen der Formel-3-Saison 2020 auf dem Red-Bull-Ring in Spielberg.

David Beckmann

David Beckmann fuhr am Sonntag knapp am Podium vorbei Zoom

Beckmann durfte dabei zeitweilig sogar von seinem ersten Sieg in der Formel 3 träumen. Von Platz vier aus gelang ihm mit einem guten Start der Sprung auf Rang zwei. In der vierten Runde ging der 20-Jährige dann in Kurve 3 an Novalak vorbei und übernahm die Führung.

Diese hielt Beckmann aber nur kurz. In Runde 6 geriet er unter Druck von Lawson, der Beckmann einen Umlauf später beim Anbremsen von Kurve 4 überholte. An derselben Stelle musste der Deutsche später auch Verschoor und Novalak passieren lassen.

In Runde 19 musste das Safety-Car für drei Runden das Feld neutralisieren, nachdem Roman Stanek (Charouz) am Eingang der Start-Ziel-Geraden von der Strecke abgekommen war, dabei das DRS-Schild aus Kunststoff getroffen und Trümmerteile auf der Fahrbahn verteilt hatte.

Nach dem Neustart kam es zu einem Zielsprint über zeit Runden, bei dem die Positionen aber unverändert blieben. Für Red-Bull-Junior Lawson war es der erste Sieg in der Formel 3. Beckmann egalisierte mit Rang vier sein bisher bestes Resultat. Zendeli fuhr wie schon am Samstag auf Rang 5 und kann damit auf einen guten Saisonstart zurückblicken.

Frederik Vesti (Prema), Alexander Smoljar (ART), Samstagssieger Oscar Piastri (Prema), Enzo Fittipaldi (HWA) und Max Fewtrell (Hitech) komplettierten die Top 10. Der Österreicher Lukas Dunner (MP Motorsport) kam auf Rang 14 ins Ziel, direkt hinter ihm beendeten David Schumacher (Charouz) und Sophia Flörsch (Campos) das Rennen auf den Rängen 15 und 16.

Weiter geht es mit der Formel 3 2020 schon am nächsten Wochenende. Die zweite Saisonveranstaltung findet erneut in Spielberg statt.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar