powered by Motorsport.com
  • 10.11.2013 · 15:47

X-raid-Kader steht: Alle guten Dinge sind vier

Neben Titelverteidiger Stephane Peterhansel tritt die Mini-Truppe mit Abosieger Nani Roma, dem genesenen Krzysztof Holowczyc und Debütant Orlando Terranova an

(Motorsport-Total.com) - Noch 57 Tage: Dann fahren die Dakar-Titelverteidiger Stephane Peterhansel und Jean-Paul Cottret mit ihrem Mini über das Startpodium im argentinischen Rosario. Nach Monaten der Planung und Vorbereitung wird es am 4. Januar für X-raid ernst. Wie in den vergangenen beiden Jahren wird die Mannschaft aus Trebur mit vier stark besetzten Auto an den Start gehen. Neben den Franzosen sind auch wieder die Duos Nani Roma und Michel Perin sowie Krzysztof Holowczyc und Konstantin Zhiltsow.

Stephane Peterhansel

Stephane Peterhansel muss sich an einen schwarzen Mini gewöhnen Zoom

Neu bei X-raid ist der Argentinier Orlando Terranova, der zusammen mit Paulo Fiuza antritt. Peterhansel gehört mit seinen elf Dakar-Siegen zum engsten Favoritenkreis für die kommende Dakar. Am Franzosen und seinem Mini führte bei den vergangenen beiden Ausgaben der Wüstenrallye kein Weg vorbei. Mit Konstanz und Zuverlässigkeit trumpften beide gegen die Konkurrenz auf. Doch die Fans müssen sich umgewöhnen: Peterhansel setzt 2014 auf einen schwarzen Wagen.

Für Holowczyc endete die Saison am vergangenen Wochenende mit dem Titelgewinn im FIA-Weltcup der Cross Country Rallyes. Zusammen mit seinem deutschen Co-Piloten Andreas Schulz sicherte er X-raid den sechsten Erfolg in Serie. Bei der Dakar 2013 hatte er noch für einen Schreckmoment gesorgt als er sich bei einem Unfall am Rücken verletzte. Doch Holowczyc erholte sich schnell und griff bereits im März wieder an. Er wird bei der Dakar mit einem roten Mini antreten.

Quandt fürchtet Buggys

Der Spanier Roma schwimmt in dieser Saison auf einer Erfolgswelle: Vier Veranstaltungen und vier Siege. Mit großem Vertrauen in sich und den Mini startet er in die kommende Dakar. Terranova startete bereits bei der vergangenen Dakar mit einem von X-raid eingesetzten Mini und wurde der erste Südamerikaner, der in der Auto-Kategorie einen Etappensieg einfuhr. Er startet mit dem orangenen Auto, mit dem er bereits die Rallye Marokko für sich entschied.

Teamchef Sven Quandt freut sich. "Wir haben in den vergangenen Monaten hart am Mini gearbeitet und ich bin mir sicher, dass die vier Piloten das Beste herausholen. Auch über die kommende Dakar hinaus haben wir bereits die Weichen gestellt und den Vertrag mit Stephane verlängert, sodass er auch bei der Dakar 2015 an den Start gehen wird." Peterhansel selbst meint: "Auch in diesem Jahr macht es uns das Reglement nicht einfach, gegen die schnellen Buggys zu bestehen."

Terranova auf Zündstufe zwei

"Aber wie in den vergangenen Jahren müssen wir auch 2014 konstant und ohne Probleme durchfahren, dann haben wir eine gute Chance", blickt der Franzose voraus. Roma erklärt: "Die vergangene Saison war wirklich sensationell. Wir konnten jede Veranstaltung, bei der wir angetreten sind, gewinnen und das auf unterschiedlichstem Terrain. Der Mini hat uns nie im Stich gelassen und immer zuverlässig funktioniert. Wenn wir so bei der Dakar weitermachen, können wir um den Sieg kämpfen."

Holowczyc blickt zurück: "Nach nur wenigen Tagen verletzungsbedingt auszuscheiden, tat schon sehr weh. Aber ich habe mich davon nicht unterkriegen lassen und so schnell wie möglich wieder im Auto gesessen. Nur wenige Monate später konnte ich den Weltcup-Titel gewinnen, mehr kann man fast nicht erreichen", findet der Pole. "Deswegen starte ich auch mit einem guten Gefühl. Außerdem freue ich mich riesig, dass mein Mini jetzt rot ist. Zusammen mit dem weißen Dach kommt er der polnischen Flagge sehr nahe."

Orlando Terranova ergänzt: "Es ist eine neue Herausforderung, jetzt bei X-raid Team bei der Dakar anzutreten. Doch ich denke, dass ich mit meinem Tagessieg und dem fünften Gesamtrang bei der Dakar 2013 bewiesen habe, dass ich ein Wörtchen um die Spitze mitreden kann. Jetzt kann ich den Januar kaum noch erwarten, wenn die Dakar in meinem Heimatland Argentinien startet."

Rallye-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Rallye-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige