powered by Motorsport.com

Dakar-Pilot Caselli bei Baja 1000 tödlich verunglückt

KTM-Pilot Kurt Caselli, der in diesem Jahr zwei Etappen bei der Rallye Dakar gewonnen hatte, ist nach einem Unfall bei der Baja 1000 verstorben

(Motorsport-Total.com) - Die Off-Roads-Szene muss genau 50 Tage vor dem Start der Rallye Dakar einen schmerzlichen Verlust beklagen: Der US-Amerikaner Kurt Caselli ist übereinstimmenden Medienberichten zufolge am Freitag im Alter von 30 Jahren an den Folgen eines Unfalls bei der Baja 1000 in Mexiko verstorben. Der KTM-Pilot war rund 100 Meilen vor dem Ziel des Langstreckenrennens verunglückt und wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht, wo er an seinen schweren Kopfverletzungen verstarb.

Kurt Caselli

Kurt Caselli ist im Alter von 30 Jahren nach einem Unfall verstorben Zoom

Die genauen Umstände des Unfalls sind derzeit noch unklar. Unbestätigten Augenzeugenberichten zufolge kam Caselli an einem Hindernis zu Sturz, welches von Zuschauern errichtet worden war. US-Amerikanische Fachportale schreiben gar von einer Sprengfalle. Sobald weitere Informationen vorliegen, werden wir diesen Artikel aktualisieren.

Caselli galt als kommender Mann bei der Rallye Dakar. 2013 war er für KTM erstmals bei der Marathon-Rallye in Südamerika angetreten und hatte zwei Etappen gewonnen. In der Gesamtwertung kam er als 31. ins Ziel.