powered by Motorsport.com

Rallye Dakar 2021: Sainz gewinnt 6. Etappe, Peterhansel verteidigt Führung

Stephane Peterhansel geht mit knappem Vorsprung auf Nasser Al-Attiyah in den Ruhetag - Carlos Sainz hat wieder gute Etappe - Radaufhängungsbruch bei Loeb

(Motorsport-Total.com) - Die erste Dakar-Woche ist mit der sechsten Etappe zu Ende gegangen. In der Gesamtwertung führt Stephane Peterhansel (Mini Buggy) knappe sechs Minuten vor Nasser Al-Attiyah (Toyota). Carlos Sainz (Mini Buggy) feierte am Freitag den Tagessieg und ist Gesamtdritter. Sebastien Loeb (BRX) kann sich von einem Top-10-Ergebnis verabschieden.

Carlos Sainz sen.

Carlos Sainz hatte nach vielen Problemen wieder eine reibungslosere Etappe Zoom

Die sechste Etappe von Al Qaisumah nach Ha'il in Saudi-Arabien begann mit Verspätung und wurde verkürzt. "Da viele Teilnehmer Schwierigkeiten hatten, die fünfte Etappe zu beenden, wurde entschieden, den Start um eineinhalb Stunden zu verzögern", hieß es in einem Statement des Veranstalters.

Außerdem wurde der gezeitete Abschnitt von 448 auf 348 Kilometer reduziert. Trotzdem war es in den Dünen nicht einfach. Auch die Navigation war wieder gefragt. Es war der letzte Härtetest vor dem morgigen Ruhetag.

Routinier Giniel de Villiers (Toyota) musste heute die Strecke eröffnen, aber der Südafrikaner büßte von Beginn an Zeit ein. Das Tempo machte Sainz, der als Neunter losfuhr. Bis zur Zwischenzeit bei Kilometer 238 lag der Vorjahressieger fast vier Minuten vor Yazeed Al-Rajhi (Toyota).


Fotos: Rallye Dakar 2021, Etappen 1-6


Weiter vorne auf der Strecke hielt Peterhansel seinen schärfsten Rivalen in Schach. Al-Attiyah hatte immer rund zwei Minuten Rückstand, aber auf den letzten Kilometern schloss er doch noch auf und machte in der Wertung 18 Sekunden auf Peterhansel gut.

Nach zum Teil komplizierten Tagen und Kritik an der schwierigen Navigation, lief es diesmal für Sainz reibungslos. Nach drei Stunden und 38 Minuten sicherte er sich seinen zweiten Tagessieg in diesem Jahr.

"Die Etappe war einfacher als gestern", berichtet Sainz. "Zweimal habe ich bisher 30 Minuten verloren. Ich bin nicht zufrieden, wir hätten es besser machen können. Wir müssen das in Ruhe analysieren, es ist eine andere Philosophie beim Roadbook. Heute war unser bester Tag dieser Woche."

Peterhansel noch ohne Tagessieg Gesamtführender

Peterhansel hat zwar noch keine Etappe für sich entschieden, aber "Monsieur Dakar" verteidigte auch heute die Gesamtführung. Seit der zweiten Etappe liegt Peterhansel an der Spitze des Gesamtklassements. Al-Attiyah hat aber nur knappe sechs Minuten Rückstand.

Stephane Peterhansel

Stephane Peterhansel beendete die erste Woche als Gesamtführender Zoom

Sainz hat in der ersten Woche 40 Minuten verloren und hält Platz drei. Die weiteren Fahrer haben in der Gesamtwertung schon über eine Stunde Rückstand. Einen guten Tag erlebten die beiden deutschen Beifahrer.

Al-Rajhi und Dirk von Zitzewitz kamen ohne Reifenschaden durch und belegten im Tagesergebnis den zweiten Platz. Jakub Przygonski und Timo Gottschalk (Toyota) folgten an der fünften Stelle. Im Gesamtklassement sind Przygonski/Gottschalk Vierte.

Loeb musste heute jegliche Hoffnungen auf ein gutes Ergebnis endgültig abschreiben. Nach rund 100 Kilometern brach eine Radhaufhängung am neuen BRX-Prototypen von Prodrive. Loeb musste auf den Assistenztruck warten.

Pech hatte auch Mathieu Serradori, der ein Hinterrad verlor und ebenfalls auf den Assistenztruck warten musste. Orlando Terranova hatte ein technisches Problem mit seinem Mini JCW. Das bedeutete für den Argentinier den Ausfall.

Am Samstag steht in Ha'il der einzige Ruhetag der Rallye auf dem Programm, bevor es am Sonntag mit der Marathonetappe weitergeht.

Ergebnis der 6. Etappe (Top 10):
01. Sainz/Cruz (Mini Buggy) - 3:38.27 Stunden
02. Al-Rajhi/von Zitzewitz (Toyota) +4:03 Minuten
03. Al-Attiyah/Baumel (Toyota) +7:16
04. Peterhansel/Boulanger (Mini Buggy) +7:34
05. Przygonski/Gottschalk (Toyota) +14:21
06. Baragwanath/Perry (Century) +19:16
07. Roma/Winocq (BRX) +19:33
08. de Villiers/Haro Bravo (Toyota) +22:20
09 Despres/Horn (Peugeot) +25:45
10 Wasiljew/Tsyro (Mini 4x4) +26:11

Gesamtwertung nach 6 von 12 Etappen (Top 10):
01. Peterhansel/Boulanger (Mini Buggy) - 22:14.03 Stunden
02. Al-Attiyah/Baumel (Toyota) +5:53 Minuten
03. Sainz/Cruz (Mini Buggy) +40:39
04. Przygonski/Gottschalk (Toyota) +1:11.36 Stunden
05. Roma/Winocq (BRX) +1:36.55
06. Baragwanath/Perry (Century) +1:50.32
07. Wasiljew/Tsyro (Mini 4x4) +2:05.47
08. Al-Qassimi/Panseri (Peugeot) +2:07.21
09. de Villiers/Haro Bravo (Toyota) +2:12.12
10. Prokop/Chytka (Ford) +2:29.07

Neueste Kommentare

Folgen Sie uns!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter