powered by Motorsport.com

Quads: Casale beendet Patronelli-Vorherrschaft

Ignacio Casale gewinnt erstmals die Quad-Kategorie der Rallye Dakar - Nach dem Ausfall von Sergio Lafuente bringt der Chilene den Erfolg souverän ins Ziel

(Motorsport-Total.com) - Nach dem Ausfall von Titelverteidiger Marcos Patronelli entwickelte sich die Quad-Kategorie zu einer spannenden Angelegenheit. Schließlich setzte sich Ignacio Casale (Yamaha) durch und gewann zum ersten Mal die Rallye Dakar. Der Chilene führte die Gesamtwertung ab Tag sieben an. Mit konstanten Topergebnissen inklusive sechs Etappensiegen wehrte Casale die Angriffe der Konkurrenz ab. Zudem schied sein härtester Verfolger vorzeitig aus. Sergio Lafuente musste seine Sieghoffnungen während der elften Etappe begraben: Motorschaden an seiner Yamaha.

Ignacio Casale

Ignacio Casale sorgte auf chilenischem Boden für den Heimsieg bei den Quads Zoom

Somit war der Weg für Casale frei, denn der Rückstand von Rafal Sonik (Yamaha) war bereits zu groß. Im Ziel fehlten dem Polen knapp eineinhalb Stunden. Das Podium in Valparaiso komplettierte der Niederländer Sebastian Husseini (Honda). "Ich habe gewonnen!", jubelt Casale nach der 13. und letzten Etappe. "Mir fehlen die Worte. Ich werde von Emotionen übermannt. Die letzten 20 bis 30 Kilometer waren unglaublich."

"Die Fans haben mich angefeuert, es gab Banner für mich. Ich habe es noch nicht realisiert. Daran habe ich vor einigen Jahren nicht zu denken gewagt. Jetzt ernten wir die Früchte. Ich bedanke mich bei der chilenischen Regierung für meine Wildcards, aber auch meiner Familie und all meinen Freunden und Sponsoren. Jetzt muss ich mich ausruhen und Urlaub machen. Ich hoffe, dass Chile diesen Sieg feiern wird. Es ist ein Sieg von harter Arbeit und Leidenschaft. Das zeigt, dass man es schaffen kann, wenn man sein Bestes gibt."

Die Quad-Wertung wird erst seit dem Jahr 2009 ausgetragen, seit die Rallye Dakar in Südamerika gastiert. Nach Josef Machacek (2009), Marcos Patronelli (2010, 2013) und Alejandro Patronelli (2011, 2012) ist Casale erst der vierte Sieger. 15 Quads schafften es in diesem Jahr ins Ziel. Der 13. und letzte Tagessieg ging ebenfalls an Casale.

Ergebnis der 13. und letzten Etappe (Top 5):
01. Ignacio Casale (Yamaha) - 02:11:37 Stunden
02. Sebastian Husseini (Honda) +54 Sekunden
03. Rafal Sonik (Yamaha) +3:07 Minuten
04. Victor Manuel Gallegos Lozic (Honda) +4:41
05. Sergei Karjakin (Yamaha) +8:47

Endergebnis der Rallye Dakar 2014 (Top 5):
01. Ignacio Casale (Yamaha) - 68:28:04 Stunden
02. Rafal Sonik (Yamaha) +1:26:49 Stunden
03. Sebastian Husseini (Honda) +5:40:24
04. Mohammed Abu-Issa (Honda) +10:07:11
05. Victor Manuel Gallegos Lozic (Honda) +10:23:41