Startseite Menü
  • 01.01.2012 18:28

Dakar: Motorradfahrer tödlich verunglückt

Der Motorradfahrer Jorge Martinez Boero ist auf der erste Etappe der Rallye Dakar tödlich verunglückt - Er ist das insgesamt 59 Todesopfer der härtesten Rallye der Welt

(Motorsport-Total.com/SID) - Die Motorsportwelt trauert um das nächste Todesopfer bei der Rallye Dakar: Der argentinische Motorradfahrer Jorge Martinez Boero verstarb während der Auftaktetappe der berühmtesten Rallye der Welt am Sonntag nach einem schweren Unfall. "Ich werde alles geben. Was einen nicht umbringt, macht einen stärker" hatte der Argentinier aus Bolivar via 'Twitter' noch zum Jahreswechsel verkündet.

Dakar-Biwak

Bereits am ersten Tag der Rallye Dakar hat das Schicksal grausam zugeschlagen Zoom

Martinez Boero, der nur 38 Jahre alt wurde, stürzte um 10:19 Uhr Ortszeit mit seiner RR 450 zwei Kilometer vor dem Ende der Wertungsprüfung und erlitt einen Herzstillstand. Trotz sofortiger Wiederbelebungsversuche und des Hubschraubertransports in ein Krankenhaus konnte der leidenschaftliche Rennfahrer nicht mehr gerettet werden.

Schon im letzten Jahr hatte Martinez Boero einen schweren Unfall und bangte acht Stunden lang am Abgrund einer Klippe liegend um sein Leben - der Einsatz eines Hubschraubers und drei Tage im Krankenhaus retteten sein Leben, fachten aber seinen Ehrgeiz an, in diesem Jahr wieder an den Start zu gehen.

Für seine Familie ist der Todesfall bereits der zweite Schicksalsschlag. Martinez Boeros Vater, Jorge Martinez Boero senior, war 2004 nach schwerer Krankheit gestorben. "Ich möchte meinen Vater ehren", hatte der Junior vor dem Start gesagt. Der Vater mit dem Spitznamen "El Gaucho" hatte vor 30 Jahren die argentinische Tourenwagen-Serie Turismo Carretera (TC) gewonnen.

Ein Internetvideo zeigt Martinez Boero glücklich und voller Vorfreude mit einem kleinen Mädchen auf dem heimischen Sofa - Bilder, die völlig über die Lebensgefahr bei der Rallye hinwegtäuschen. Seit dem Start 1978 haben 59 Menschen bei dem Spektakel ihr Leben verloren, der Tod Martinez Boeros wird die Diskussionen um die Sicherheit für Fahrer und Zuschauer erneut anheizen.

Nur wenige Sekunden nach Bekanntwerden des tragischen Unfalls liefen erste Beileidsbekundungen im Internet ein. Die Rennleitung reagierte sofort und sprach per Sondermitteilung "seiner Familie und seinen Angehörigen ihr herzliches Beileid" aus.

Die 59 Opfer der Rallye Dakar
1978/79: Patrick Dodin (F) - Motorradfahrer
1980/81: 3 Journalisten (I) in der Wüste verschollen
1981/82: Bert Osterhuis (NL) - Motorradfahrer
Ursula Zentsch (F) - Journalistin
Kind in Mali - Zuschauer
1982/83: Jean-Noel Pineau (F) - Motorradfahrer
Kind in Mali - Zuschauer
1983/84: Zuschauerin von Range Rover in Obervolta überrollt
1984/85: Kind in Niger - Zuschauer
Toter bei Helikopterunfall in Marokko
1985/86: Yasuo Kaneko (J) - Motorradfahrer
Thierry Sabine (F) - Rallye-Direktor
Francois-Xavier Bagnoud (CH) - Pilot
Daniel Balavoine (F) - Pop-Sänger
Nathalie Odent (F) - Journalistin
Jean-Paul Fur (F) - Fernsehtechniker
(alle fünf bei einem Hubschrauberabsturz)
Jean-Paolo Marinoni (I) - Motorradfahrer
1986/87: Journalist (F)
1987/88: Kees van Loewenzijn (NL) - LKW-Fahrer
Patrick Canado (F) - PKW-Fahrer
Kind aus Mali - Zuschauer
Jean-Claude Huger (F) - Motorradfahrer
Zuschauerin aus Mauritius
Kind aus Mauritius - Zuschauer
1989/90: Kaj Salminen (FIN) - Journalist
1990/91: Charles Cabannes (F) - Servicemann ermordet
Petitjean (F) - Begleitarzt
1991/92: 2 Begleitfahrer (F)
Gilles Lalay (F) - Motorradfahrer
1993/94: Michel Sansen (B) - Motorradfahrer
1995/96: Laurent Gueguen (F) - LKW-Fahrer
Kind aus Guinea - Zuschauer
1996/97: Jean-Pierre Leduc (F) - Motorradfahrer
1997/98: 5 Zivilisten in Mauretanien nach Frontal-Zusammenprall
2001/02: Daniel Vergnes (F) - Begleitperson Toyota
2002/03: Bruno Cauvy (F) - Auto-Beifahrer
2004/05: Jose Manuel Perez (SPA) - Motorradfahrer
Fabrizio Meoni (I) - Motorradfahrer
2 Zuschauer nach einem Motorradunfall
1 Kind nach Unfall mit LKW
2005/06: Andy Caldecott (AUS) - Motorradfahrer
1 Kind nach Unfall mit PKW
1 Kind nach Unfall mit Begleitfahrzeug
2006/07: Elmer Symons (RSA) - Motorradfahrer
Eric Aubijoux (FRA) - Motorradfahrer
2009: Pascal Terry (FRA) - Motorradfahrer
2 Peruaner in einem Transportfahrzeug
2010: 1 Zuschauerin nach Unfall mit Teilnehmer
2011: 1 Mann nach Verkehrsunfall mit Teilnehmer
2012: Jorge Boero (ARG) - Motorradfahrer

VW MOTORSPORT 2018/2019

ANZEIGE
Vier Titel und ein starkes Finale
Vier Titel und ein starkes Finale

Volkswagen ID. R: Rekordjagd auf der Nürburgring-Nordschleife?
Volkswagen ID. R: Rekordjagd auf der Nürburgring-Nordschleife?

Volkswagen Pikes Peak 2018: Offene Rechnung beglichen
Volkswagen Pikes Peak 2018: Offene Rechnung beglichen
Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Aktuelle Bildergalerien

WRC Rallye Australien 2018
WRC Rallye Australien 2018

WRC Rallye Spanien 2018
WRC Rallye Spanien 2018

Rallycross-WM in Buxtehude 2018
Rallycross-WM in Buxtehude 2018

Schlammschlacht bei der Rallye Großbritannien 2018
Schlammschlacht bei der Rallye Großbritannien 2018

Präsentation des Volkswagen Polo R5
Präsentation des Volkswagen Polo R5

WRC Rallye Großbritannien 2018
WRC Rallye Großbritannien 2018

Neueste Diskussions-Themen

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!