Startseite Menü

WTCR: Entscheidender BoP-Test in Valencia

Bei einem dreitägigen Test in Valencia wird nächste Woche die Balance of Performance für die TCR-Serien festgelegt: Daniel Lloyd fährt elf verschiedene Autos

(Motorsport-Total.com) - In der nächsten Woche steht für den neuen Tourenwagen-Weltcup (WTCR) im Vorfeld der Saison 2018 ein wichtiger Termin an. Auf dem Circuit Ricardo Tormo in Valencia findet von 12. bis 14. Februar ein dreitägiger Test der TCR-Organisation an, bei dem die Balance of Performance (BoP) für sämtliche TCR-Serien festgelegt wird.

TCR

In Valencia wird die BoP für die TCR-Saison 2018 festgelegt Zoom

Diese gilt nicht nur für den WTCR, sondern auch für die regionalen und nationalen TCR-Serien wie die TCR Germany. Insgesamt werden Autos von elf verschiedenen Marken an dem Test teilnehmen: Alfa Romeo, Audi, Honda, Hyundai, Kia, Lada, Opel, Peugeot, Renault, SEAT and Volkswagen.

Neben statischen Leistungsmessungen auf Prüfständen werden die Autos auch auf der Rennstrecke gefahren, um die Leistungsdaten zu vergleichen. Dabei werden zum Teil die Fahrer der verschiedenen Marken am Steuer sitzen, zusätzlich wird ein unabhängiger Pilot Vergleichstests mit allen elf Autos durchführen.

Dafür wurde der britische Rennfahrer Daniel Lloyd ausgewählt, der in der vergangenen Saison einige Rennen der internationalen TCR-Serie bestritten hatte. "Ich freue mich darauf, der TCR bei der Einstellung der BoP für die Saison 2018 helfen zu können", sagt Llyod. "Ich habe viel Erfahrung in verschiedenen frontangetriebenen Autos und hoffe, dass mir das helfen wird."

Durch die Balance of Performance werden die Unterschiede der verschiedene Fahrzeugkonzepte auf ein einheitliches Niveau angeglichen. Dies erfolgt vor allem über eine Anpassung des Fahrzeuggewichts und der maximalen Motorleistung. Beim Test in Valencia werden die Technikexperten der TCR-Organisation mit ihren Kollegen des Automobil-Weltverbands FIA zusammenarbeiten. Die neuen Einstufungen sollen im März bekanntgegeben werden.

Für den WTCR, der am 7. und 8. April im marokkanischen Marrakesch in seine erste Saison startet, haben bisher vier Teams mit Autos der Marken Alfa Romeo, Audi, Honda und Volkswagen ihre Teilnahme bestätigt.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

VW MOTORSPORT 2018/2019

ANZEIGE
Vier Titel und ein starkes Finale
Vier Titel und ein starkes Finale

Volkswagen ID. R: Rekordjagd auf der Nürburgring-Nordschleife?
Volkswagen ID. R: Rekordjagd auf der Nürburgring-Nordschleife?

Volkswagen Pikes Peak 2018: Offene Rechnung beglichen
Volkswagen Pikes Peak 2018: Offene Rechnung beglichen

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Das neueste von Motor1.com

120 Jahre Renault „Voiturette”
120 Jahre Renault „Voiturette”

Ford plant Pick-up auf Basis des neuen Focus
Ford plant Pick-up auf Basis des neuen Focus

Studie: Deutschland hinkt bei E-Mobilität nach
Studie: Deutschland hinkt bei E-Mobilität nach

Mitsubishi Eclipse Cross bald auch mit Diesel
Mitsubishi Eclipse Cross bald auch mit Diesel

Porsche 911 Cabrio (2019) fast ungetarnt erwischt
Porsche 911 Cabrio (2019) fast ungetarnt erwischt

BMW M850i Gran Coupé (2019) verliert an Tarnung
BMW M850i Gran Coupé (2019) verliert an Tarnung

TOYOTA GAZOO Racing Trophy 2018  - Zusammenfassung
TOYOTA GAZOO Racing Trophy 2018 - Zusammenfassung

Hyundai-Rückblick auf das WTCR-Finale in Macau
Hyundai-Rückblick auf das WTCR-Finale in Macau

NASCAR 2018: Finale in Homestead
NASCAR 2018: Finale in Homestead

Onboard: Eine Runde in Macau
Onboard: Eine Runde in Macau

NASCAR 2018: Phoenix II
NASCAR 2018: Phoenix II