Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
Aktuelle Top-WTCC-Videos
ANZEIGE
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Sie sind hier: Home > WTCC > Newsübersicht > Rennberichte

WTCC Nürburgring: Rekordrunde auf der Nordschleife

26. Mai 2017 - 09:46 Uhr

Volvo-Pilot Nick Catsburg fährt im zweiten Freien Training der WTCC auf dem Nürburgring an die Spitze - Favoriten-Trio zeichnet sich ab

Nick Catsburg
Nick Catsburg war schneller, als je ein WTCC-Pilot auf der Nordschleife
© FIA WTCC

(Motorsport-Total.com) - Dritte Session der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) auf dem Nürburgring, dritter Fahrer und Hersteller an der Spitze. Nachdem am Donnerstag Rob Huff (Münnich-Citroen) und Norbert Michelisz (Honda) im Test und ersten Freien Training die Schnellsten waren, fuhr am Freitagmorgen im zweiten Freien Training Volvo-Pilot Nick Catsburg an die Spitze. Der Niederländer benötigte für seine schnellste Runde auf der 25,378 Kilometer langen Rennstrecke 8:34,813 Minuten.

Schneller war ein WTCC-Auto auf der Nordschleife noch nie, Catsburg unterbot den Qualifying-Rekord von Jose-Maria Lopez um gut sieben Zehntelsekunden. Damit zählt der Niederländer vor dem Qualifying zu den Top-Favoriten - neben Michelisz und Huff, die auf die Positionen zwei und drei fuhren. Nach den Eindrücken aus den bisherigen drei Sessions des Rennwochenendes sollten diese drei Fahrer die Pole-Position unter sich ausmachen.

ANZEIGE

Nach mehreren Reifenschäden am Donnerstag, hielten die Yokohama-Pneus am Freitagmorgen tadellos. Offensichtlich haben Reifenhersteller und Teams eine Lösung des Problems gefunden. Yokohama hatte den Teams gestern vorgeworfen, mit zu niedrigen Reifendrücken gefahren zu sein.

Vierter wurde im zweiten Freien Training Thed Björk (Volvo), Starker Fünfter war Nordschleifen-Rookie Esteban Guerrieri (Campos-Chevrolet). Tiago Monteiro (Honda), Tom Chilton (SLR-Citroen), Nestor Girolami (Volvo), Tom Coronel (ROAL-Chevrolet) und Mehdi Bennani (SLR-Citroen) komplettierten die Top 10.

Das Qualifying der WTCC, das auf der Nordschleife in einer einteiligen, 60-minütigen Session ausgefahren wird, beginnt am Mittag um 12:45 Uhr. Anschließend findet das Team-Zeitfahren MAC3 zwischen Volvo und Honda statt, bei dem beide Dreierteams eine Runde auf der Kombination aus Grand-Prix-Kurs und Nordschleife fahren müssen.

Artikeloptionen
Artikel bewerten