Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Motorsport-Total.com-Agentur

Content von Motorsport-Total.com

Seit 1997 vertrauen zahlreiche Unternehmen auf die Inhalte (News, Fotos, Datenbanken, etc.) der Motorsport-Total.com-Agentur. Wann dürfen wir Sie als Kunden begrüßen?

Referenzkunden:
· arcor.de
· auto, motor und sport
· Bild.de
· GMX.de
· msn.de
· sueddeutsche.de
· stern.de
· T-Online.de
· Web.de
· Eurosport Yahoo!
· u.v.m.
Mehr Informationen
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Motorsport-Total Business-Club
Besucher wirbt Besucher

Empfehlen Sie uns weiter!

Sie haben Gefallen an Motorsport-Total.com gefunden? Dann empfehlen Sie uns doch Ihren Freunden und Bekannten weiter oder verlinken Sie auf uns!
Seite weiterempfehlen
Logos und Banner
Sie sind hier: Home > WTCC > Newsübersicht > News

WTCC 2017: Björk, Catsburg und Girolami fahren für Volvo

27. Februar 2017 - 14:30 Uhr

Volvo setzt in der WTCC-Saison 2017 auf das Fahrertrio Thed Björk, Nick Catsburg und Nestor Girolami: Der WM-Titel ist das erklärte Ziel der Schweden

Thed Björk
Prinz Carl Philip und die WTCC-Fahrer Girolami, Catsburg und Björk
© Cyan Racing

(Motorsport-Total.com) - Thed Björk, Nick Catsburg und Nestor Girolami werden 2017 in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) für das Werksteam von Volvo fahren. Das gab der schwedische Hersteller am Montag in Göteburg bekannt. Das Fahrertrio wird mit überarbeiteten S60 Polestar an den Start gehen und soll in der zweiten vollen WTCC-Saison von Volvo bereits um den WM-Titel kämpfen.

"Der WM-Titel ist zweifelsfrei das ultimative Ziel in diesem Jahr", gibt Motorsportchef Alexander Murdzevski Schedvin die Marschrichtung vor. "Es wird nicht einfach werden, das ein Jahr früher zu erreichen, denn unsere Gegner sind so stark wie zuvor", so der Schwede. Volvo hatte ursprünglich erst für 2018 den WM-Titel angepeilt, doch nach dem Rückzug des Werksteams von Citroen und angesichts einer drohenden Regelreform in der WTCC soll nun schon in diesem Jahr der Titel her.

ANZEIGE

Dazu wurde das Team von zwei auf drei Autos aufgestockt und internationaler besetzt. Angeführt wird das Fahrertrio von Thed Björk. Der langjährige Volvo-Werksfahrer war vom ersten Moment an Teil des WTCC-Programms von Volvo und bescherte der schwedischen Marke im vergangenen Jahr beim Eröffnungsrennen in Schanghai den ersten Sieg in der WTCC.

Nestor Girolami schafft den Sprung in die WTCC

"Schon in der ersten Saison ein erstes Rennen zu gewinnen, war unglaublich und hat mir für die neue Saison eine Menge Selbstvertrauen gegeben", sagt der Schwede. "Die Wintertests sind gut verlaufen. Ich bin vor einer Saison noch nie so viel gefahren und fühle mich bereit, um den WM-Titel zu kämpfen."

An seiner Seite fährt mit Nestor Girolami einer der besten argentinischen Tourenwagen-Piloten. In seinem Heimatland gewann er zweimal die Super-TC2000-Meisterschaft. 2015 sammelte er bei zwei Starts für Nika erste Erfahrungen in der WTCC, 2016 empfahl er sich mit guten Leistungen bei einem Test in Termas de Rio Hondo und einem Gaststart in Motegi für ein Stammcockpit bei Volvo.

Nick Catsburg findet nach Lada-Aus neue Heimat

"Ich bin extrem dankbar, dass ich diese Gelegenheit bei Volvo bekomme", sagt der Argentinier. "Mein erstes Rennen mit ihnen war sehr vielversprechend, ich habe mich im Team gleich wie zu Hause gefühlt. Zusammen mit Thed, Nick und allen anderen will ich nun was die Ergebnisse betrifft den nächsten Schritt machen."

Komplettiert wird das Fahrertrio vom Nick Catsburg. Der Niederländer hatte sich nach Erfolgen im GT-Sport in den vergangenen eineinhalb Saison mit starken Leistung im Lada Vesta auch in der WTCC einen Namen gemacht und 2016 in Moskau sein erstes Rennen gewonnen. Nach dem Rückzug des russischen Werksteams fand er nun bei Volvo eine neue Heimat.

"Ich habe 2016 aus der Perspektive des Konkurrenten die Fortschritte von Volvo verfolgt und bin sehr froh, dass ich nun zum Team stoße", sagt Catsburg. "Ihre Resultate waren beeindruckend, und zu zusammen mit Thed und Nestor kann ich hoffentlich starke Leistungen zeigen und dazu beitragen, unsere Ziele in der Saison 2017 zu erreichen."

Artikeloptionen
Artikel bewerten