Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels
ANZEIGE
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
ANZEIGE 
Forum

Jose-Maria Lopez bekommt eigenes Museum

21. Dezember 2016 - 11:00 Uhr

Jose-Maria Lopez wurde in seiner Heimatstadt Rio Tercero ein eigenes Museum gewidmet: Der WTCC-Champion enthüllt dort einen Citroen C-Elysee

Jose-Maria Lopez
Fans von Jose-Maria Lopez können nun ein Museum ihres Idols besuchen
© FIA WTCC

(Motorsport-Total.com) - Jose-Maria Lopez ist zwar erst 33 Jahre alt, doch in seiner argentinischem Heimatstadt Rio Tercero ist dem dreimaligen Gesamtsieger der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) nun bereits ein eigenes Museum gewidmet worden. Auf rund 500 Quadratmetern zeigt die Sammlung verschiedene Rennfahrzeuge, die Lopez in seiner Karriere gefahren ist - vom Kart bis hin zu Tourenwagen - sowie eine Vielzahl von Pokalen, Rennanzügen und weiteren Erinnerungsstücken.

Und auch das Fahrzeug, mit dem "Pechito" in der Welt des Motorsports berühmt wurde, ist im ihm gewidmeten Museum zu sehen, denn Citroen stellte ein Exemplar des C-Elysee WTCC zur Verfügung, mit dem Lopez in den vergangenen drei Jahren die WM gewonnen hatte.

ANZEIGE

Der Argentinier ließ es sich nicht nehmen, am Dienstag bei einem Aufenthalt in der Heimat persönlich das neue Ausstellungsstück zu enthüllen und zeigte sich über die Ehrung durch ein eigenes Museum gerührt.

"Es ist toll, dass ich hierher kommen und sehen kann, was ich in den vergangenen 25 Jahren alles erreicht habe", sagt Lopez nach Angaben lokaler Medien. "Das kann einen aufbauen, wenn man niedergeschlagen ist."

Die Eröffnung des ihm gewidmeten Museum, bei dem der Eintritt im übrigen kostenlos ist, sei aber kein Anzeichen für ein baldiges Karriereende. "Ich hoffe, dass ich noch viele neue Ausstellungsstücke hierzu beitragen kann", sagt Lopez.

Artikeloptionen
Artikel bewerten