Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Forum
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Newscooperation

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Zur Konfiguration

Kris Richard nach dramatischem Finale ETCC-Champion 2016

02. Oktober 2016 - 17:33 Uhr

Kris Richard und Peter Fulin beenden die ETCC-Saison 2016 punktgleich, doch die Anzahl der zweiten Plätze bringt dem jungen Schweizer den Titel

Kris Richard
Kris Richard ist der ETCC-Champion des Jahres 2016
© FIA ETCC

(Motorsport-Total.com) - Der Schweizer Kris Richard (Honda) ist Gesamtsieger des europäischen Tourenwagencups (ETCC) 2016. Der 21-Jährige sicherte sich den Titel in der Top-Klasse Super-2000-Cup beim Saisonfinale in Imola auf dramatische Weise. Nach zwölf Rennen waren Richard und sein Rivale Petr Fulin (SEAT) punktgleich und hatten nach Fulins Sieg im Finalrennen auch jeweils sechs Siege auf ihrem Konto. Also musste die Anzahl der zweiten Plätze über den Titel entscheiden, und hier hatte Richard knapp die Nase vorne.

Der junge Schweizer war erst in dieser Saison von Formelsport in den Tourenwagen gewechselt, legte im Rikli-Team aber eine steile Lernkurve hin, die am Sonntag in Imola im Titel mündete. Mit diesem in der Tasche kann Richard nun den nächsten Schritt in seiner Entwicklung machen, denn als Belohnung erhält er in der nächsten Saison einen Gaststart bei einem Rennwochenende in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC).

ANZEIGE

Den Titel im Super-1600-Cup der ETCC hatte sich bereits vor dem Saisonfinale der Deutsche Nicklas Mackschin gesichert. Deutschland triumphierte darüber hinaus auch im Nationencup der "zweiten Liga" der WTCC. Die Rennsiege bei den beiden Läufen in Imola gingen an Igor Stefanwoski (SEAT) und Fulin.

Artikeloptionen
Artikel bewerten