Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Forum
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Motorsport-Total.com-Agentur

Content von Motorsport-Total.com

Seit 1997 vertrauen zahlreiche Unternehmen auf die Inhalte (News, Fotos, Datenbanken, etc.) der Motorsport-Total.com-Agentur. Wann dürfen wir Sie als Kunden begrüßen?

Referenzkunden:
· arcor.de
· auto, motor und sport
· Bild.de
· GMX.de
· msn.de
· sueddeutsche.de
· stern.de
· T-Online.de
· Web.de
· Eurosport Yahoo!
· u.v.m.
Mehr Informationen
Motorsport-Total Business-Club
Sie sind hier: Home > WTCC > Newsübersicht > News

Münnich-Motorsport: Thompson auch in China am Start

18. September 2016 - 20:00 Uhr

Routinier James Thompson wird auch bei den WTCC-Rennen in China für Münnich-Motorsport an den Start gehen - Rene Münnich konzentriert sich auf Rallycross

James Thompson
James Thompson wird auch in China den Münnich-Chevrolet fahren
© FIA WTCC

(Motorsport-Total.com) - James Thompson wird auch am kommenden Wochenende in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft WTCC an den Start gehen, wenn die Serie in China auf dem Schanghai International Circuit gastiert. Der Brite kam im vergangenen April in der Slowakei zu seinem ersten Einsatz in diesem Jahr. Thompson fuhr im Münnich-Team, wo er Teamgründer und Fahrer Rene Münnich ersetzte. Münnich ist auch im Rallycross-Sport aktiv.

Anschließend saß Münnich in Ungarn selbst am Steuer des Chevrolet RML Cruze TC1, bevor Thompson in Marrakesch wieder an der Reihe war. Beim Saisonhöhepunkt auf der Nürburgring Nordschleife musste Thompson sein Cockpit erneut räumen. Stattdessen gab Sabine Schmitz wie im Vorjahr ein Gastspiel. Seit dem Wochenende in Deutschland bestritt Thompson alle weiteren Rennen.

ANZEIGE

Mittlerweile etablierte sich der 42-Jährige als Topfahrer der WTCC-Trophy für Privatfahrer. Teamchef Münnich kombiniert seine Aktivitäten mit der Rallycross-Szene. An diesem Wochenende war der Deutsche bei der World-RX in Barcelona am Start, verpasste aber das Halbfinale. Auch DTM-Pilot Timo Scheider, der seinen ersten von zwei Gaststarts für Münnich-Motorsport absolvierte, konnte sich nicht für das Semifinale qualifizieren.

In der WM-Wertung sammelte Thompson bei seinen Einsätzen 24 Punkte. Besser sieht es in der Trophy-Wertung aus, wo der Brite schon 70 Zähler auf dem Konto hat und auf Platz fünf liegt.

Artikeloptionen
Artikel bewerten