Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Motorsport-Marktplatz
1,3l Polo 8V Tassenkopfmotor
€9.700,00
1,3l Polo 8V Tassenkopfmotor - Standfest, 1296ccm, Stahlpleuel, 13,3:1, 38/33 Ventile, 11,8 Nockenhub, 143 PS mit Kabelbaum, Steuer[...]
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Facebook
Google+
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > WTCC > Newsübersicht > Rennberichte

Argentinischer Gaststarter: Esteban Guerrieri fährt in Termas

20. Juli 2016 - 17:30 Uhr

Der Argentinier Esteban Guerrieri wird bei den WTCC-Rennen in Termas de Rio Hondo einen Gaststart in einem Campos-Chevrolet unternehmen

Esteban Guerrieri
Esteban Guerrieri feiert in Termas de Rio Hondo sein WTCC-Debüt
© xpb.cc

(Motorsport-Total.com) - Bei den Rennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) im argentinischen Termas die Rio Hondo (5.-7. August) werden gleich zwei Lokalmatadoren an den Start gehen. Neben Weltmeister Jose-Maria Lopez rückt Gaststarter Esteban Guerrieri ins Feld. Das wurde am Mittwoch im Rahmen einer Pressekonferenz in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires bekannt gegeben. Der 31-Jährige wird im Team von Campos einen Chevrolet Cruze mit der Startnummer 86 fahren und sein Debüt in der WTCC geben.

"Das ist eine tolle Gelegenheit! Die Chance, in einer FIA Weltmeisterschaft an den Start zu gehen, bekommt man nicht jeden Tag. Ich freue mich sehr, dass ich mich mit den besten messen kann", sagt Guerrieri. WTCC-Serienchef Francois Ribeiro heißt den Neuzugang willkommen und sagt: "Argentinien ist Heimat einer der stärksten nationalen Tourenwagen-Meisterschaften und hat viele Talente. Daher ist es keine Überraschung, dass argentinische Fahrer in die WTCC wollen. "

ANZEIGE

Der Argentinier war bisher vor allem als Formelpilot bekannt und war lange in Europa aktiv. 2006 war er Gesamtvierter der Formel-3-Euroserie, 2010 beendete er die Formel Renault 3.5 auf Gesamtrang drei. 2011 und 2011 wurde er jeweils Vize-Meister der US-amerikanischen Indy-Lights-Meisterschaft und war parallel in der argentinischen TC2000-Tourenwagen-Meisterschaft aktiv.

Die WTCC-Karriere von Jose-Maria Lopez

Von argentinischen Gaststarter zum "König der Tourenwagen": Jose-Maria Lopez' Karriere in der WTCC


07.07.2016
Foto 1 von 15
Jose-Maria Lopez: Kein anderer Fahrer hat in der WTCC je derartigen Eindruck hinterlassen wie er. Der in Europa fast schon vergessene Argentinier wurde innerhalb von drei Jahren zum König der Tourenwagen.
Jose-Maria Lopez: Kein anderer Fahrer hat in der WTCC je derartigen Eindruck hinterlassen wie er. Der in Europa fast schon vergessene Argentinier wurde innerhalb von drei Jahren zum König der Tourenwagen.

"Esteban hat Erfahrungen im Formelsport und mit frontangetriebenen Tourenwagen und damit den richtigen Hintergrund, um ein TC1 Auto zu beherrschen", ist Serienchef Ribeiro überzeugt. Guerrieri selbst sieht sich trotz fehlender Erfahrung im TC1-Auto für seinen Gaststart ebenfalls gut gerüstet: "In Europa musste ich oft in Autos steigen, die ich nie zuvor getestet hatte, ging dann gleich zum Rennwochenende und war gut. Diese Erinnerung macht mir Mut", so der Argentinier.

Guerrieri hofft, in die Fußstapfen seines Landsmanns Lopez treten zu können, dessen WTCC-Karriere 2013 mit einem Sieg beim Gaststart in Termas die Rio Hondo begonnen hatte. "Pechito hat unglaubliches geleistet, seit er in die WTCC gekommen ist. Er hat sein herausragendes Talent gezeigt und ist die Messlatte für alle anderen", lobt Guerrieri, der für 2017 eine volle Saison in der WTCC anstrebt, Weltmeister Lopez. "Es ist gut, dass ein Landsmann so stark ist. Das könnte für weitere lateinamerikanische Fahrer die Türe in Richtung WTCC öffnen."

Artikeloptionen
Artikel bewerten