BESTIMME MIT ÜBER DIE ZUKUNFT DER WEC! Hier geht es zur globalen Fan-Umfrage
Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
Motorsport-Marktplatz
VW Typ 4
€750,00
VW Typ 4 - -Verkaufe hier eine Zentralluftfilter Anlage von MSS. Sehr gute Verarbeitung mit K&N Luftfilterp[...]
ANZEIGE
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


Motorsport - ADAC GT Masters Magazin30.09. 11:00
Motorsport Live - Monster Energy Nascar Cup Series01.10. 20:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott12.10. 23:30
DTM - Countdown13.10. 21:15
Motorsport Live - Audi Sport TT Cup14.10. 11:30
Sie sind hier: Home > WEC > Newsübersicht > News

ELMS 2016: Eurasia kauft neuen Oreca, SO24-Team kommt

01. Dezember 2015 - 20:13 Uhr

Das Starterfeld der European-Le-Mans-Series (ELMS) wird in der Saison noch umfangreicher und qualitativ besser sein: Neue Autos und neue Teams im Anmarsch

Eurasia
Das Team Eurasia steigt in der ELMS vom offenen Oreca auf das Coupe um
© ELMS/AdrenalMedia

(Motorsport-Total.com) - Die European-Le-Mans-Series (ELMS) erwartet auch im kommenden Jahr einen anhaltenden Aufschwung. Das Starterfeld soll zur Saison 2016 noch umfangreicher und qualitativ besser werden. Erste Schritte in diese Richtung sind schon jetzt erkennbar. Beispielsweise wird sich das Team Eurasia für einen neuen Angriff in Europa neu aufstellen. Die Mannschaft von Mark Goddard mit Sitz auf den Philippinen war in diesem Jahr mit einem alten, offenen Oreca unterwegs. Nun gibt es für die Piloten ein Dach.

Eurasia steigt auf den Oreca 05 um und bleibt beim bewährten Nissan-Antrieb. "Die Europarennen sind für unser Team immer Überseerennen, daher hatten wir eigentlich geplant, gleich in der WEC zu fahren. Aber wir haben nun doch entschieden, in der ELMS zu bleiben. Dort wollen wir so erfolgreich wie möglich sein", sagt Goddard. Pu Jun Jin und Nick de Bruijn werden dem Team erhalten bleiben. "Der dritte Fahrer, den wir im Blick haben, ist extrem schnell und erfahren. Mit ihm hätten wir Titelchancen", sagt der Teamboss.

ANZEIGE

Als Neueinsteiger steht das Team SO24! vor der ELMS-Tür. Die Mannschaft wird gleich zwei Ligier in die Szene bringen: je einen in der LMP2 und in der LMP3. Für die Fahrten im JS P2 sind Olivier Lombard und Vincent Capillaire gesetzt. Ein dritter Pilot soll spätestens im März benannt werden. Das LMP2-Fahrzeug des Teams soll auch bei den 24 Stunden von Le Mans starten. Im LMP3-Auto ist bislang Thomas Dagoneau als einziger Fahrer genannt.

Artikeloptionen
Artikel bewerten