Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Wer geht als Favorit in den LMP1-Kampf 2014?

Audi
Porsche
Toyota
Rebellion
Lotus
Motorsport-Total.com-Agentur

Content von Motorsport-Total.com

Seit 1997 vertrauen zahlreiche Unternehmen auf die Inhalte (News, Fotos, Datenbanken, etc.) der Motorsport-Total.com-Agentur. Wann dürfen wir Sie als Kunden begrüßen?

Referenzkunden:
· arcor.de
· auto, motor und sport
· Bild.de
· GMX.de
· msn.de
· sueddeutsche.de
· stern.de
· T-Online.de
· Web.de
· Eurosport Yahoo!
· u.v.m.
Mehr Informationen
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > WEC > Newsübersicht > News

Audi-Aufgebot steht: Vertrag für di Grassi!

20. Dezember 2012 - 10:15 Uhr

Lucas di Grassi komplettiert das Prototypen-Team von Audi nach seinem überzeugenden Auftritt in Interlagos - Der Brasilianer freut sich über "Traumvertrag"

Lucas di Grassi
Lucas di Grassi wird 2013 für Audi bei den 24 Stunden von Le Mans starten
© Audi

(Motorsport-Total.com) - Lucas di Grassi hat ein neues Betätigungsfeld gefunden und startet 2013 im LMP1-Team von Audi. Der Brasilianer wurde nach seinem Sportwagen-Debüt beim WEC-Lauf in Interlagos vom deutschen Hersteller unter Vertrag genommen. Dort hatte di Grassi in einem R18 zusammen mit Tom Kristensen und Allan McNish gleich den dritten Platz eingefahren. "Luca hat uns in Interlagos sehr beeindruckt", begründet Audi-Motorsportchef Wolfgang Ullrich bei 'Autosport' die Entscheidung. "Wenn man sich ansieht, was er bisher erreicht hat, können wir davon ausgehen, dass er noch eine große Zukunft hat."

Di Grassi, der 2007 Vizemeister in der GP2 wurde, freut sich über den neuen Deal: "Audi hat mir einen Traumvertrag angeboten, besser als alles, was ich in der Formel 1 hatte! Daher bin ich sehr glücklich. Dieser Job dreht sich rein um meine Performance, ohne das kommerzielle Durcheinander der Formel 1." Die Königsklasse musste der 28-Jährige ohnehin nach seiner Debütsaison bei Virgin 2010 wieder verlassen. Im Anschluss wurde di Grassi Pirelli-Tester, fand aber nicht in die Königsklasse zurück. Jetzt hat er in der Langstrecken-Weltmeisterschaft scheinbar ein neues Zuhause gefunden.

ANZEIGE

Das beinhaltet auch einen Start bei den 24 Stunden von Le Mans, bei dem Audi wieder mit drei Prototypen vertreten sein wird. Der sonstige Umfang des Vertrages von di Grassi ist derzeit aber noch unklar. Audi gab bekannt, dass man die Fahrerpaarungen der einzelnen Autos später verkünde. Auch das Fahreraufgebot bei der Langstrecken-Weltmeisterschaft, bei der Audi erwartungsgemäß zwei Prototypen an den Start schicken wird, soll zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben werden.

Allan McNish, Tom Kristensen, Lucas di Grassi
Lucas di Grassi gab in Interlagos sein Sportwagen-Debüt für Audi
© Audi

Fest steht derzeit nur der Fahrerkader der Ingolstädter. Neben di Grassi behält Audi auch Marc Gene im Aufgebot, der für den verletzten Timo Bernhard beim Sechs-Stunden-Rennen in Spa und in Le Mans einsprang. Die neunköpfige Prototypen-Truppe wird von Andre Lotterer, Benoit Treluyer, Marcel Fässler, Tom Kristensen, Allan McNish, Loic Duval and Oliver Jarvis komplettiert. Timo Bernhard und Romain Dumas kehren 2013 zu Porsche zurück, während Rinaldo Capello 2012 seinen letzten Prototypen-Start in Le Mans absolvierte.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben