ANZEIGE
Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Soll die WEC einen Winterkalender mit Saisonfinale in Le Mans einführen?

Ja.
Nein.
Egal.
Aktuelle Top-WEC-Videos
Aktuelle Top-Mehr-Motorsport-Videos
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > WEC > Newsübersicht > %newsklasse%

ALMS: Dumas dockt für das Petit-Le-Mans bei Pickett an

12. September 2012 - 11:19 Uhr

Prominente Verstärkung für Pickett: Romain Dumas wird beim Saisonfinale gemeinsam mit Klaus Graf und Lucas Luhr den HPD ARX-03a des Teams fahren

Romain Dumas
Romain Dumas hilft auch 2012 wieder einmal bei Pickett aus
© xpb.cc

(Motorsport-Total.com) - Pickett setzt im Kampf um die Fahrertitel in der American-Le-Mans-Series (ALMS) beim Saisonfinale auf prominente Verstärkung. Romain Dumas wird zusammen mit den Stammfahrern Klaus Graf und Lucas Luhr beim Petit-Le-Mans (17.-20. Oktober) den HPD ARX-03a des Teams fahren. Für den Franzosen ist der Gaststart bei Pickett nichts Neues. Bereits 2010 in Mosport und 2011 in Baltimore fuhr der zweimalige ALMS-Meister für das Team.

"Ich freue mich sehr, dass ich wieder einmal für Pickett fahren darf, und danke Greg Picket für diese großartige Gelegenheit", sagt Dumas. "Sie sind ein sehr professionelles Team. Ich verbinde großartige Erinnerungen an die Rennen mit ihnen, vor allem an den letzten Gesamtsieg mit dem Porsche RS Spyder 2010 in Mosport", so der 34-Jährige. "Ich freue mich auch, wieder in Atlanta zu fahren, einer meiner Lieblingsstrecken. Das ist für mich ein ganz besonderer Ort, dort bin ich 2003 mein erstes ALMS-Rennen gefahren."

ANZEIGE

Erfolge konnte Dumas dort auch schon feiern. 2003 siegte er beim Rennen, das über 1000 Meilen oder 10 Stunden geht, in der GT-Klasse, 2007 gewann er die LMP2-Wertung. Nun peilt der Franzose noch mehr an: "Ziel ist in diesem Jahr der Gesamtsieg, den ich gerne meiner Bilanz hinzufügen würde und ich weiß, dass das Team die gleichen Ambitionen hat." Das ist nicht unrealistisch: Graf und Luhr haben bisher fünf von acht Saisonrennen der ALMS gewonnen und führen die Gesamtwertung an.

"Ich bin auch gespannt darauf, den HPD ARX-03a auszuprobieren, einen der besten Prototypen im Feld. Gemeinsam mit Klaus und Lucas, die ich sowohl auf als auch abseits der Rennstrecke sehr schätze, bilden wird ein gutes Fahrertrio", meint Dumas, der zwei Wochen vor seinem Start in der ALMS bei der Rallye Frankreich mit einem MINI WRC erstmals in der Rallye-Weltmeisterschaft antreten wird.

"Wir freuen uns darauf, Romain wieder bei uns zu begrüßen", sagt Teambesitzer Greg Pickett. "Ich möchte Porsche danken, dass sie ihm für das Finalrennen die Freigabe erteilt haben. Er hat in der Vergangenheit gute Arbeit für uns geleistet und passt sehr gut in unser Team. Zusammen mit Klaus und Lucas wird Romain eine starke Fahrermannschaft bilden", so der Teamchef. "Ich bin gespannt darauf, ihn am Steuer unserer HPD ARX-03a zu erleben."

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben