NASCAR auf Motorsport-Total.com
Aktuelle Bildergalerien
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Schafft Kyle Busch trotz monatelanger Verletzungspause den Einzug in den Chase?

Ja, er gewinnt mindestens ein Rennen.
Ja, er zieht über die Punktewertung ein.
Nein, das wird in diesem Jahr nichts mehr.
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels
Facebook
Google+

Danica Patrick reicht Scheidung ein

15. Januar 2013 - 19:04 Uhr

Nach ihrer Facebook-Ankündigung hat Danica Patrick nun auch die juristischen Schritte eingeleitet und die Scheidung formal beantragt

Danica Patrick
Danica Patrick hat ihre Scheidung vor einem US-Gericht eingereicht
© NASCAR

(Motorsport-Total.com) - Danica Patrick hat nun auch die juristisch nötigen Schritte für ihre Scheidung eingeleitet. Nach den Informationen von 'ESPN' beantragte die 30-Jährige am 3. Januar 2013 vor dem Superior Court of Arizona schriftlich die endgültige Trennung von Noch-Ehemann Paul Hospenthal. Das Paar heiratete im Jahr 2005, Mitte November gab Patrick ihre Scheidungsabsichten via Facebook bekannt.

"Meine Ehe ist unwiederbringlich gescheitert und hat keine Aussicht mehr auf eine Versöhnung", lautet ihre formelle Begründung. Die finanziellen Themen wurden demnach intern über einen Ehevertrag geregelt: "Mein Ehegatte und ich haben in unserer Ehezeit ein gemeinsames Vermögen erwirtschaftet, das in einer eigenen Vereinbarung aufgeteilt wird, was dem Gericht zu einem späteren Zeitpunkt vorgelegt wird."

ANZEIGE

Natürlich verzichtet US-Superstar Patrick auf jeglichen Anspruch etwaiger Alimente, was in ihrem Fall sicherlich nur eine Formalie darstellt. Nach US-amerikanischem Scheidungsrecht dauert es mindestens 60 Tage bis zur endgültigen Scheidung, nachdem beide Parteien das Schriftstück unterschrieben haben - was im Fall Hospenthal, dem ein Einspruchsrecht zusteht, noch nicht bestätigt ist.

Artikeloptionen
Artikel bewerten