NASCAR auf Motorsport-Total.com
Aktuelle Bildergalerien
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Welche Rennstrecke aus dem Kalender der zweiten oder dritten NASCAR-Liga sollte auch von der Topliga Sprint-Cup angesteuert werden?

Eldora Speedway
Elkhart Lake
Gateway Internatioal Raceway
Iowa Speedway
Mid-Ohio
Mosport
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels

Bayne-Saison fast finanziert

21. Dezember 2012 - 08:09 Uhr

Gute Nachrichten für Trevor Bayne: Sein Ford Mustang mit der Startnummer 6 bekommt in der Nationwide-Saison 2013 einen Hauptsponsor

Ricky Stenhouse
Ricky Stenhouse gewann in Iowa in der roten Cargill-Lackierung
© NASCAR

(Motorsport-Total.com) - Im Februar 2011 trat Trevor Bayne mit einem Paukenschlag ins absolute Rampenlicht der NASCAR, als er nur einen Tag nach seinem 20. Geburtstag völlig überraschend das Daytona 500 in einem Ford Fusion der Wood Brothers gewann. Zu diesem Zeitpunkt hatte Youngster Bayne noch nicht einmal ein Nationwide-Rennen für sich entscheiden können. Dies gelang ihm erst im November 2011 auf dem Texas Motor Speedway.

In der abgelaufenen Saison 2012 wurde es dann sehr ruhig um das Talent aus Knoxville im US-Bundesstaat Tennessee: Weil sein Roush-Team kein Budget für Baynes Nationwide-Einsätze finden konnte, war im März Schluss. Seinen Bristol-Einsatz im August bezahlten lokale Firmen. Im Sprint-Cup 2012 fuhr er 16 Rennen für die Wood Brothers und kam dabei in Las Vegas und Talladega in die Top 10.

ANZEIGE

Nun wurde Ricky Stenhouse als Nachfolger von Matt Kenseth in den Sprint-Cup befördert, was wiederum Bayne in die Lage versetzt, in der Nationwide-Saison 2013 den Ford Mustang mit der Startnummer 6 zu übernehmen. Jack Roush deutete bereits im Sommer an, dass er den Bayne-Ford "zur Not aus der eigenen Tasche" finanzieren werde, doch soweit kommt es wohl nicht.

Cargill Beef, einer der Hauptsponsoren der beiden Stenhouse-Titeljahre 2011 und 2012 wird auch im kommenden Jahr auf der Startnummer 6 zu sehen sein, wie das Roush-Team nun bekannt gab. Allerdings nicht für eine volle Nationwide-Saison: "Es gibt noch Spielraum für ein oder zwei große Sponsoren", deutete Roush-Teamchef Steve Newark an. Die Saison der zweiten NASCAR-Liga beginnt am 23. Februar 2013 in Daytona.

Artikeloptionen
Artikel bewerten