ANZEIGE 
Motorrad Grand Prix 2018 Kalender mit Valentino Rossi VR46, Marc Marquez MM93, MotoGP Grid Girls / Monster Girls oder MotoGP 2017-Fotos hier bestellen!
Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE 
 
ANZEIGE
 
 
Motorsport-Total.com-Agentur

Content von Motorsport-Total.com

Seit 1997 vertrauen zahlreiche Unternehmen auf die Inhalte (News, Fotos, Datenbanken, etc.) der Motorsport-Total.com-Agentur. Wann dürfen wir Sie als Kunden begrüßen?

Referenzkunden:
· arcor.de
· auto, motor und sport
· Bild.de
· GMX.de
· msn.de
· sueddeutsche.de
· stern.de
· T-Online.de
· Web.de
· Eurosport Yahoo!
· u.v.m.
Mehr Informationen
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Newscooperation

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Zur Konfiguration
Motorsport-Marktplatz
Honda CRX EE8 VTec Rennmotor 192 PS
VB €7.000,00
Honda CRX EE8 VTec Rennmotor 192 PS - Nach langem Zögern biete ich nun mein vor ca. 2 Jahren begonnenes Rennwagen-Projekt aus Zeit- u[...]

Strafen für Wilson und Carpenter

12. Juni 2012 - 11:10 Uhr

Sowohl Texas-Sieger Justin Wilson, als auch der zwölftplatzierte Ed Carpenter bestanden die technische Inspektion nach dem Texas-Rennen nicht

Justin Wilson
Trotz nicht legalem Auto: Justin Wilson darf seinen Texas-Sieg behalten
© IndyCar/LAT

(Motorsport-Total.com) - Dale Coyne Racing und Ed Carpenter Racing wurden nach dem Firestone 550 auf dem Texas Motor Speedway jeweils mit einer Geldstrafe und einem Punktabzug belegt. Grund: Die beiden Autos von Sieger Justin Wilson und Owner/Driver Ed Carpenter bestanden die technische Inspektion nach dem Rennen nicht.

Am Wilson-Dallara stellten die Offiziellen nicht legale, aerodynamische Komponenten an den Sidepods fest. Dies wurde mit 7.500 US-Dollar und einem Abzug von fünf Ownerpunkten geahndet. Beim Carpenter-Dallara wurde ein nicht den Regeln entsprechender Gurney-Flap verwendet, was einen Ownerpunkt und 5.000 US-Dollar kostete.

Die Ergebnisse des Texas-Rennens blieben unangetastet, auch für die Fahrerwertung haben diese Verstöße keine Auswirkung. Beide Teams haben noch die Möglichkeit, gegen dieses Urteil Einspruch einzulegen. Carpenter kam in Texas auf Platz zwölf ins Ziel.

Artikeloptionen
Artikel bewerten