Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
NASCAR bei Motorvision

Nächster LIVE-Termin
Cheez-It 355 at The Glen, Watkins Glen International _ LIVE06.09.2014 - 08:15 Uhr
Highlight-Sendungen
Pure Michigan 400, Michigan International Speedway - HIGHLIGHT30.08.2014 - 23:05 Uhr
Die aktuelle Umfrage

Wer schafft es noch in den NASCAR-Chase?

Ryan Newman
Clint Bowyer
Greg Biffle
Kyle Larson
Kasey Kahne
Tony Stewart
ein anderer Pilot
Formel 1 und Motorsport als App für iOS, Android, Bada und WAP
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com

Der Aufreger: Villeneuve vs. Danica

24. Juni 2012 - 02:15 Uhr

Jacques Villeneuve legte sich am Samstagabend in der letzten Runde mit Danica Patrick an und wollte danach keine Schuld auf sich nehmen

Danica Patrick
Eine starke Danica Patrick hatte in Elkhart Lake am Ende großes Pech
© NASCAR

(Motorsport-Total.com) - Hinter dem Spitzentrio von Road America tobte im Finale des Sargento 200 ein beinharter Kampf. Danica Patrick, die am Samstagabend unter Beweis stellte, dass sie sehr wohl auch auf den Rundstrecken zurecht kommt, lieferte sich im Kampf um Platz vier ein rundenlanges Duell mit Max Papis. Dahinter schloss das Penske-Duo Sam Hornish Jr. und Jacques Villeneuve auf.

So ging es in die letzte der 50 Nationwide-Runden. Patrick und Papis wechselten mehrfach die Positionen und als es den Anschein hatte, dass sich die 30-Jährige durchgesetzt hatte, gerieten hinter ihr Papis und Villeneuve aneinander. Der Kanadier kam mit zwei Rädern ins Gras und drehte beim Anbremsen auf die folgende Linkskurve Patrick um.

ANZEIGE

Der ehemalige Formel-1-Weltmeister gegen den US-Superstar. Klar, dass es danach in der Boxengasse einigen Gesprächsstoff gab. Patricks Crewchief Tony Eury Jr. nahm sich Villeneuve noch an Ort und Stelle zur Brust, doch der winkte ab. "Ich habe überhaupt nicht mit Danica gekämpft sondern mit Max Papis. Kurz vor der Bremszone zog er dann zu mir hinüber, weil er wahrscheinlich auf die Innenseite von Danica wollte."

"Vermutlich wusste er nicht, dass ich da war und hat mich so auf das Gras gedrückt. Und auf Gras kann man nicht so gut bremsen. Das Ganze hatte also mit mir gar nichts zu tun und deswegen interessiert es mich auch nicht." Villeneuve wurde Sechster, Danica Patrick fiel deswegen von Rang vier auf zwölf zurück.

"So ist der Rennsport"

Anschließend bemühte sie sich um Fassung: "Das Positive ist, dass wir das gesamte Rennen über in den Top 5 lagen. Aber es ist sehr schade, dass wir dieses Ergebnis nicht nach Hause bringen konnten. Wir hätten das verdient gehabt, aber ich habe meine Lektion gelernt."

"Ich kämpfte mit Max und es ging sehr hart zur Sache. Ich war schneller als er, aber in so einer Situation ist es klar, dass die Gruppe hinter dir aufschließen kann. Der Rest war ein typisches Stock-Car-Rennen mit vielen Kontakten." Zur Schuldfrage wollte sie sich nicht direkt äußern, "davon soll sich jeder selbst ein Bild machen."

Max Papis, der in diesem ganzen Kuddelmuddel am Ende der Glückliche, weil Vierte war, hatte durchaus Verständnis für Patrick. "Unser Zweikampf war klasse, leider hatte sie am Ende das Pech. Villeneuve fuhr beinhart und ich konnte am Ende 'Danke schön' sagen. So ist es nun einmal im Rennsport."

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben