ANZEIGE
ANZEIGE
SKODA Rallye-News
ANZEIGE
Aktuelle Bildergalerien
Jobs bei Motorsport-Total.com
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir

Motorsport-Redakteure (m/w)

>> Jetzt bewerben!
Aktuelle Top-Rallye-Videos
Volkswagen in der Rallye-WM
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > Rallye > Newsübersicht > News

X-raid mit sieben Autos zur Dakar

17. Dezember 2012 - 09:08 Uhr

Sechs Mini und ein BMW X3 im Aufgebot von X-raid: Zehn Servicetrucks und zwei Racetrucks zur Unterstützung in Südamerika dabei

X-raid startet auch 2013 mit einem großen Aufgebot bei der Rallye Dakar
© ASO

(Motorsport-Total.com) - Sechs Mini, ein BMW X3, zehn Servicetrucks und zwei Racetrucks gingen Ende November auf die Reise nach Peru: Mit diesem gigantischen Tross geht das X-raid-Team die über 8.300 Kilometer lange Tour durch Südamerika an. Die vier Piloten des Teams sind bereits bestätigt: das französische Sieger-Duo von 2012 Stephane Peterhansel und Jean-Paul Cottret, Nani Roma/Michel Perin, die beiden Russen Leonid Nowitski und Konstantin Ziltsow sowie der Pole Krzysztof Holowczyc mit Filipe Palmeiro.

Verstärkt wird das X-raid Team durch drei weitere Crews: Das Duo Boris Garafulic/Gilles Picard und die beiden Deutschen Stephan Schott und Holm Schmidt feiern bei der Dakar 2013 ein Debüt: sie treten zum ersten Mal in einem Mini an. Den einzigen BMW X3 pilotiert der Argentinier Orlando Terranova zusammen mit seinem portugiesischen Teamkollegen Paulo Fiuza.

ANZEIGE

"In diesem Jahr können wir auf altbekannte Piloten zurückgreifen. Fast alle haben die Dakar 2012 mit uns bestritten. Orlando ist 2011 für uns gefahren", so X-raid-Teammanager Sven Quandt. Die Rallye Dakar startet am 5. Januar 2013 in der peruanischen Hauptstadt Lima. Von dort aus führt die Route entlang der Küste nach Süden. Nach einem kurzen Abstecher durch Chile, fahren die Teilnehmer über die Anden nach Argentinien. Dort findet am 13. Januar in San Miguel de Tucuman der Ruhetag statt. Anschließend passieren die Piloten die berühmten Dünen von Fiambala und überqueren dann die Anden nach Chile. Ziel der Rallye Dakar ist in diesem Jahr am 20. Januar die chilenischen Hauptstadt Santiago.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben