Startseite Menü
  • 05.12.2012 17:20

Husqvarna-Team für die Dakar präsentiert

Am Husqvarna-Firmensitz in Biandronno wurde das Aufgebot für die Rallye Dakar 2013 präsentiert: Vier Werksfahrer und ein Privatier setzen auf die TE449RR

(Motorsport-Total.com) - Das Husqvarna-Rallye-Team wird bei der bevorstehenden Rallye Dakar (5. bis 20. Januar 2013) in der Motorradwertung mit vier Piloten antreten: Joan Barreda (Spanien), zuletzt Sieger der Pharaonen-Rallye in Ägypten und Zweiter bei der OiLybia-Rallye in Marokko, Paulo Goncalves (Portugal), Alessandro Botturi (Italien) und Matt Fish (Australien).

Die Rallye Dakar 2013 führt über mehr als 8.000 Kilometer durch Südamerika

Das Arbeitsgerät des Quartetts ist die Husqvarna TE449RR. Mit diesem Untersatz konnte das Team den zweiten Platz in der Konstrukteurswertung der Cross-Country-Rallye-Weltmeisterschaft 2012 gewinnen. Die Wettbewerbsfähigkeit des Bikes erzeugte enormes Interesse bei Privatfahrern. Daher hat sich das spanische Rallye-Ass Jordi Viladoms entschieden, bei der Rallye Dakar 2013 eine weitere Husqvarna TE449RR einzusetzen.

"Rallyes im Allgemeinen und besonders die Dakar sind wichtige und wachsende Kommunikationskanäle", sagt Husqvarna-Chef Klaus Allisat. "Die Rennen erfreuen sich einer hohen Aufmerksamkeit in den Medien. Husqvarna ist ein 'Global Player', der in neue Märkte expandiert und hier die Möglichkeit nutzt, die Markenpräsenz zu steigern. Ich habe Vertrauen in unser Team. Wir haben hart gearbeitet, um eine tragende Rolle zu spielen. Die Husqvarna TE449RR by Speedbrain ist konkurrenzfähig und zuverlässig. Schlussendlich haben unsere Fahrer hart gearbeitet, um fit für die Dakar zu sein. Ziel sind daher möglichst viele Podestplätze."

Teammanager Wolfgang Fischer ergänzt: "Wir können den Start der Rallye Dakar kaum erwarten. Das Team ist für diesen Härtetest gut gerüstet und die Sommervorbereitungen liefen ausgezeichnet. Wir haben die Entwicklung vorangetrieben und die Husqvarna TE449RR by Speedbrain weiter optimiert. Unsere Fahrer haben wiederholt gezeigt, dass sie mit der Weltspitze mithalten können. Sie wollen ein Wort mitreden bei der Vergabe der Siegerpokale und Podestplätze. Ich möchte allen Teammitgliedern, Fahrern, Mechanikern und Ingenieuren danken, die bis hierher sehr viel Einsatz für das Projekt gezeigt haben. Ein großes Dankeschön geht an die BMW Group und an Husqvarna Motorcycles in Varese."

Die 35. Ausgabe der Rallye-Legende startet am 5. Januar in Lima. Die Dakar wird zum fünften Mal in ihrer Geschichte in Südamerika ausgetragen und führt von Peru über Argentinien nach Chile. Die Distanz bis zur Zielankunft in Santiago de Chile am 20. Januar beträgt 8.423 Kilometer (5.264 Meilen).

Relaunch von Motorsport-Total.com

Aktuelle Bildergalerien

Das Leben im Biwak der Rallye Dakar
Das Leben im Biwak der Rallye Dakar

Dakar-Fahrer reparieren ihre Autos selbst!
Dakar-Fahrer reparieren ihre Autos selbst!

Die technische Wartung der Dakar-Fahrzeuge
Die technische Wartung der Dakar-Fahrzeuge

Rallye Dakar 2018
Rallye Dakar 2018

Monza-Rallye-Show, Girls
Monza-Rallye-Show, Girls

Monza-Rallye-Show, Rallye
Monza-Rallye-Show, Rallye

Google+

Folgen Sie uns!