Gewinnen Sie 5x2 Tickets für den AvD Oldtimer Grand Prix 2017!
ANZEIGESEAT & Ducati in der MotoGP
Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


Motorsport - ADAC GT Masters Magazin30.09. 11:00
Motorsport Live - Monster Energy Nascar Cup Series01.10. 20:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott12.10. 23:30
DTM - Countdown13.10. 21:15
Motorsport Live - Audi Sport TT Cup14.10. 11:30
ANZEIGE
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Besucher wirbt Besucher

Empfehlen Sie uns weiter!

Sie haben Gefallen an Motorsport-Total.com gefunden? Dann empfehlen Sie uns doch Ihren Freunden und Bekannten weiter oder verlinken Sie auf uns!
Seite weiterempfehlen
Logos und Banner
MotoGP-Tickets
Die aktuelle Umfrage

Nach Aragon: Wer wird MotoGP-Weltmeister 2017?

Marc Marquez
Andrea Dovizioso
Maverick Vinales
Dani Pedrosa
Valentino Rossi
Sie sind hier: Home > Motorrad > Newsübersicht > MotoGP

Lorenzo: Trennung von Manager im Guten

05. Juli 2012 - 17:01 Uhr

(Motorsport-Total.com) - Nach der Unterschrift unter den neuen Yamaha-Vertrag trennte sich Jorge Lorenzo von seinem Manager Marcos Hirsch. Es gab mehrere Gerüchte, warum es dazu gekommen ist. Eines davon lautet, dass Hirsch Lorenzo nicht genau gesagt hat, wie viele Millionen Honda geboten hatte. Die Trennung verlief aber im Guten. "Es war recht einfach. Ich arbeitete mit drei Leuten zusammen, die mich stark beeinflusst haben. Manchmal nicht auf die richtige Art, aber meistens war es gut", sagt Lorenzo.

"Mit Marcos habe ich jetzt zehn Jahre zusammengearbeitet. Er war sehr wichtig, um die Probleme im Jahr 2008 zu lösen. Damals war er der richtige Mensch. Wir haben ein sehr gutes Team geformt. Jetzt fühlte ich aber nicht, dass er die richtige Person ist, um ihn als Manager zu behalten. Wir sind weiterhin Freunde und haben nicht gestritten. Marcos wollte auch nicht soviel Reisen." Künftig wird Lorenzo mehr sein eigener Manager sein. "Ich werde mehr Entscheidungen treffen und mein eigener Manager sein."

ANZEIGE
Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben