Jetzt gewinnen: Liqui Moly
ANZEIGESEAT & Ducati in der MotoGP
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Motorsport-Total.com-Agentur

Content von Motorsport-Total.com

Seit 1997 vertrauen zahlreiche Unternehmen auf die Inhalte (News, Fotos, Datenbanken, etc.) der Motorsport-Total.com-Agentur. Wann dürfen wir Sie als Kunden begrüßen?

Referenzkunden:
· arcor.de
· auto, motor und sport
· Bild.de
· GMX.de
· msn.de
· sueddeutsche.de
· stern.de
· T-Online.de
· Web.de
· Eurosport Yahoo!
· u.v.m.
Mehr Informationen
MotoGP-Tickets
Die aktuelle Umfrage

Wer wird MotoGP Rookie des Jahres 2018?

Franco Morbidelli
Tom Lüthi
Takaaki Nakagami
Xavier Simeon

Tech 3 in Valencia: Zarco liebäugelt mit Sieg, van der Mark fix

06. November 2017 - 11:51 Uhr

Tech 3 bestätigt, dass Michael van der Mark beim Saisonfinale für Jonas Folger einspringt - Johann Zarco möchte in Valencia den nächsten Meilenstein erreichen

Michael van der Mark
Michael van der Mark tankte beim WSBK-Event in Katar neues Selbstvertrauen
© GP-Fever.de

(Motorsport-Total.com) - Das Tech-3-Yamaha-Team geht beim Saisonfinale in Valencia erneut mit Johann Zarco und Michael van der Mark an den Start. Jonas Folger fällt somit auch für das 18. Rennwochenende der Saison aus. Zuletzt fuhr der Deutsche beim Event in Aragon im September. Van der Mark zeigte bei seinem Debüt in Sepang (Malaysia) eine solide Leistung. In Valencia möchte der Niederländer die Erfahrungen nutzen und in die Punkte fahren.

"Ich möchte Michael ein zweites Mal im Tech-3-Team begrüßen", kommentiert Teamchef Herve Poncharal. "Wir haben uns gefreut, dass er beim zweiten WSBK-Rennen in Katar Vierter wurde und nah an den Spitzenfahrern dran war. Das ist hoffentlich ein Zeichen, dass er gut in Form ist. Ich bin mir sicher, dass er sich dieses Mal auf der M1 und im Team heimischer fühlen wird, denn er arbeitete bereits in Malaysia mit uns. Er kann es genießen und sein volles Potenzial zeigen."

ANZEIGE

"Es gibt nicht mehr viel zu sagen über Johann Zarco, was noch nicht gesagt wurde", bemerkt Poncharal bezüglich der Startnummer 5. "Er ist 'Rookie of the Year', der beste Privatfahrer, stand zwei Mal auf dem Podium, holte zwei Pole-Positions und sorgte für viele unglaubliche Momente. Als wir zum letzten Mal hier waren, testeten wir. Es war erfolgreich. Doch das Motorrad und der Fahrer haben Fortschritte gemacht. Ich bin sicher, dass Johann die Saison auf einem Hoch beenden wird und ein weiteres Mal eine starke Leistung zeigt."

Johann Zarco
Johann Zarco reist als WM-Sechster zum finalen MotoGP-Rennen der Saison 2017
© LAT

Der Franzose selbst strebt ein positives Ende seiner Rookiesaison an. Selbst einen Sieg hält Zarco für denkbar. "Es ist bereits der finale Grand Prix der Saison. Das Jahr ging schnell vorbei, war aber sehr interessant. Ich bin froh, nach den vergangenen Rennen mit diesem hohen Maß an Selbstvertrauen nach Valencia zu reisen", erklärt er.

"Ich werde am Freitag und am Samstag sehen, welches Potenzial ich habe, ob ich wettbewerbsfähig bin und mit den Top-3-Fahrern mithalten kann. Sollte das der Fall sein, wünsche ich mir ein weiteres Podium. Warum soll ich nicht den ersten Sieg anstreben?", fragt sich Zarco, der nach dem dritten Platz in Sepang vor Selbstvertrauen strotzt.

Artikeloptionen
Artikel bewerten