ANZEIGESEAT & Ducati in der MotoGP
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Motorsport-Marktplatz
ART GP TS-01 Chassies
VB €890,00
ART GP TS-01 Chassies - Verkaufe ART GP TS-01 Chassis aus 2015 mit Handbremse vorne, ein Satz Low Volume mag. Felgen ohne Re[...]
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott26.10. 20:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott26.10. 21:30
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin28.10. 13:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott28.10. 15:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott28.10. 16:30
Die aktuelle Umfrage

Aggressive Fahrweise: Sollte Johann Zarco eine Strafe bekommen?

Ja
Nein
Sie sind hier: Home > Motorrad > Newsübersicht > MotoGP

Mick Doohan: Marquez "auf anderem Level" als die Gegner

03. Oktober 2017 - 14:45 Uhr

Der fünfmalige 500er-Weltmeister Mick Doohan erkennt bei Marc Marquez Qualitäten, die er bei dessen MotoGP-Titelrivale 2017, Andrea Dovizioso, (noch) vermisst

Marc Marquez
Marc Marquez wird von Doohan als klar stärker eingeschätzt als Andrea Dovizioso
© GP-Fever.de

(Motorsport-Total.com) - Der Auftakt in die MotoGP-Saison 2017 verlief für Marc Marquez vergleichsweise dezent. Nach sechs Rennen hatte der Titelverteidiger bereits 37 Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze. Doch im Zuge eines starken Sommers mit vier Siegen und sieben Podestplätzen aus acht Rennen hat sich Marquez mittlerweile einen Vorsprung von 16 Punkten auf den Tabellenzweiten, Ducati-Pilot Andrea Dovizioso, verschafft.

MotoGP-Legende Mick Doohan ist der Ansicht, dass Marquez in der Schlussphase des WM-Kampfs 2017 sogar noch zulegen wird. "Ich glaube, er ist momentan einfach zu stark. Er steht über seinen Rivalen", urteilt Doohan über Marquez und legt nach: "Er ist auf einem anderen Level unterwegs."

ANZEIGE

Doohan, der die 500er-Klasse der Motorrad-WM in den Jahren 1994 bis 1998 dominierte und in dieser Zeit fünfmal in Folge Weltmeister wurde, bezeichnet Marquez als "genauso gut wie Rossi, stark und selbstbewusst". Mehr noch: "Er hat ein gutes Bike und ist bei den Rennen, die ihm im vergangenen Jahr Probleme bereiteten, nun besser."

Das MotoGP-Fahrerfeld 2017

23 Fahrer jagen Weltmeister Marc Marquez: 2017 startet Jorge Lorenzo für Ducati, Maverick Vinales wechselt zu Yamaha - KTM ist neu dabei! - Das Fahrerfeld in der Übersicht


20.10.2016
Marc Marquez (Honda): An der Spitze des Fahrerfeldes steht der Weltmeister. Mit seinem dritten Titel in der Tasche zählt der Spanier auch 2017 zu den heißen Titelanwärtern.
Marc Marquez (Honda): An der Spitze des Fahrerfeldes steht der Weltmeister. Mit seinem dritten Titel in der Tasche zählt der Spanier auch 2017 zu den heißen Titelanwärtern.

So ist Doohan überzeugt: "Marcs ohnehin schon großes Selbstvertrauen wird noch größer. Sein Vorsprung in der Weltmeisterschaft ist nicht sehr groß, aber er wird ihn bei den kommenden Rennen noch vergrößern."

Die Qualitäten, mit denen Doohan Marquez über den grünen Klee lobt, vermisst der Australier bei Marquez' Titelrivale Andrea Dovizioso derzeit noch: "Dovi ist nicht auf dem selben Level wie Marc. Er kämpft seit vielen Jahren mit den Toppiloten. Ich weiß aber nicht, ob er sie wirklich dominieren kann. Vielleicht liege ich damit aber falsch und Dovizioso belehrt mich eines Besseren."

Artikeloptionen
Artikel bewerten