ANZEIGESEAT & Ducati in der MotoGP
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Facebook
Google+
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Forum
Motorrad-Newsletter

Motorrad-News in Ihr E-Mail-Fach!

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Jetzt Newsletter abonnieren
Die aktuelle Umfrage

Aufwärtstrend: Ist Jorge Lorenzo 2018 ein WM-Kandidat?

Ja
Nein
Sie sind hier: Home > Motorrad > Newsübersicht > MotoGP

KTM: Bradley Smith und Mika Kallio auch 2018 im Team

11. Oktober 2017 - 08:48 Uhr

Bradley Smith darf auch in der kommenden Saison als Stammpilot antreten, doch KTM wünscht sich eine Steigerung - Mika Kallio weiterhin Testfahrer

Bradley Smith
Bradley Smith muss sich 2018 steigern, wenn er im Team bleiben möchte
© GP-Fever.de

(Motorsport-Total.com) - KTM erfüllt den Zweijahres-Vertrag mit Bradley Smith und rüstet den Briten auch in der kommenden MotoGP-Saison mit Werksmaterial aus. Nach den schwachen Leistungen bei den vergangenen Rennen war Smith' Zukunft unsicher, doch KTM setzt 2018 auf Kontinuität und bleibt bei der gewohnten Fahrerpaarung Pol Espargaro/Bradley Smith. Mika Kallio behält seinen Job als Testfahrer und darf bei ausgewählten Rennen Wildcard-Einsätze bestreiten.

Besonders Espargaros Leistungen beeindrucken die KTM-Manager: "Pol Espargaro war in einer der am härtesten umkämpften Saisons in der MotoGP entschlossen und unermüdlich, um das KTM-MotoGP-Projekt zum Erfolg zu bringen. Espargaro hat das bisher beste Ergebnis für KTM eingefahren: Platz neun in Brünn. Zudem hat er deutlich bessere Qualifying-Ergebnisse erzielt, als das Team vor dem Start der Saison erwartete", heißt es in einer Mitteilung.

ANZEIGE

"KTM hat Bradley Smith vom ersten Test mit der RC16 in Valencia 2016 unterstützt. Er hat sich gut ins Team integriert und bei jedem Test, in jedem Training und jedem Rennen hart gearbeitet", lobt KTM. "Das Team bestätigt, dass Smith auch 2018 bleibt. Doch wir wünschen uns bessere Ergebnisse und Rundenzeiten. Er ist ein Grand-Prix-Sieger und stand in allen drei Klassen auf dem Podium. Das möchte KTM auch mit dem eigenen Motorrad erreichen."

"Mika Kallio bleibt weiterhin Testfahrer", bestätigt KTM. "Der Finne wird bei ausgewählten Rennen Wildcard-Einsätze bestreiten. Er trägt einen großen Teil an der Entwicklung des MotoGP-Projekts. Wir profitieren von seiner Erfahrung im Grand-Prix-Sport, die 17 Jahre umfasst."

Artikeloptionen
Artikel bewerten