Jetzt gewinnen: Liqui Moly
ANZEIGESEAT & Ducati in der MotoGP
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Motorrad-Newsletter

Motorrad-News in Ihr E-Mail-Fach!

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Jetzt Newsletter abonnieren
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Superbike-Tickets
Die aktuelle Umfrage

Wer wird MotoGP Rookie des Jahres 2018?

Franco Morbidelli
Tom Lüthi
Takaaki Nakagami
Xavier Simeon
Sie sind hier: Home > Motorrad > Newsübersicht > MotoGP

Fahrerübersicht MotoGP 2018: Nur noch ein freier Platz

07. September 2017 - 16:23 Uhr

Übersicht Fahrer und Teams 2018: Drei Rookies wechseln von der Moto2 in die Königsklasse - Nur ein MotoGP-Motorrad ist noch nicht besetzt

MotoGP Fahrer 2017
Im nächsten Jahr wird es drei neue Gesichter beim Klassenfoto geben
© GP-Fever.de

(Motorsport-Total.com) - Das MotoGP-Transferkarusell drehte sich in diesem Jahr vor allem um die Kundenteams. Die Werksfahrer in den Spitzenteams haben allesamt noch einen Vertrag bis Ende 2018. Demnach könnte es erst wieder im kommenden Jahr zu spektakulären Wechseln kommen, wenn sich Teams und Fahrer für den Zeitraum 2019-2020 festlegen. Von den Werksteams nahm lediglich Aprilia eine Veränderung vor. Sam Lowes muss sich mit Ende der Saison aus der Königsklasse verabschieden, Scott Redding übernimmt die zweite RS-GP.

Gerüchte gibt es weiterhin um KTM-Pilot Bradley Smith. Sollte der Brite im Herbst nicht bessere Leistungen zeigen, dann könnte er von Testfahrer Mika Kallio ersetzt werden. 2018 wird es auf jeden Fall drei neue Gesichter geben. Marc-VDS setzt im nächsten Jahr auf die beiden Rookies Franco Morbidelli und Tom Lüthi. Eine große Veränderung gibt es auch im LCR-Team von Lucio Cecchinello. Mit Hilfe von Honda bringt der Ex-Rennfahrer eine zweite Maschine an den Start, die von Takaaki Nakagami gefahren werden wird. Cal Crutchlow ist mit einem HRC-Vertrag bis Ende 2019 ausgestattet.

ANZEIGE

Im einzigen Yamaha-Kundenteam Tech 3 bleiben Johann Zarco und Jonas Folger. Bei den Satellitenteams von Ducati sind die Würfel auch schon fast alle gefallen. Jorge Martinez setzt im Aspar-Team weiterhin auf Alvaro Bautista und Karel Abraham. Das werksunterstützte Pramac-Team verpflichtete neben Danilo Petrucci Jack Miller, dessen Förderung von Honda mit Saisonende ausläuft.

Mit der Bestätigung von Tito Rabat hat nun auch Avintia den ersten Fahrer für das nächste Jahr bekannt gegeben. Noch offen ist, wer der Teamkollege des Spaniers sein wird. Es ist der einzige noch freie Platz im Starterfeld. Laut Gerüchteküche steht eine Trennung von Hector Barbera bevor, der in dieser Saison hinter den Erwartungen geblieben ist. Loris Baz konnte in Österreich mit Platz neun glänzen, aber auch sein Platz wackelt. Ob Avintia an einem der beiden festhält, oder einen anderen Fahrer (aus der Moto2?) holt, ist noch offen. Ein Kandidat soll Xavier Simeon sein.

Das MotoGP-Starterfeld 2018:

Yamaha
Valentino Rossi (bis Ende 2018)
Maverick Vinales (bis Ende 2018)

Honda
Marc Marquez (bis Ende 2018)
Dani Pedrosa (bis Ende 2018)

Ducati
Jorge Lorenzo (bis Ende 2018)
Andrea Dovizioso (bis Ende 2018)

Suzuki
Andrea Iannone (bis Ende 2018)
Alex Rins (bis Ende 2018)

Aprilia-Gresini
Aleix Espargaro (bis Ende 2018)
Scott Redding (bis Ende 2018)

KTM
Pol Espargaro (bis Ende 2018)
Bradley Smith (bis Ende 2018)

Tech-3-Yamaha
Jonas Folger (bis Ende 2018)
Johann Zarco (bis Ende 2018?)

LCR-Honda
Cal Crutchlow (bis Ende 2019)
Takaaki Nakagami (bis Ende 2018)

Marc-VDS-Honda
Tom Lüthi (bis Ende 2018?)
Franco Morbidelli (bis Ende 2019)

Pramac-Ducati
Danilo Petrucci (bis Ende 2018)
Jack Miller (bis Ende 2018)

Aspar-Ducati
Alvaro Bautista (bis Ende 2018)
Karel Abraham (bis Ende 2018)

Avintia-Ducati
Tito Rabat (bis Ende 2018)
Hector Barbera?
Loris Baz?
Xavier Simeon?

Artikeloptionen
Artikel bewerten