Jetzt gewinnen: Liqui Moly
ANZEIGESEAT & Ducati in der MotoGP
Aktuelles Top-Video

Marc Marquez: Das Weltmeister-Interview!

Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels
Forum
Die aktuelle Umfrage

Wer wird MotoGP Rookie des Jahres 2018?

Franco Morbidelli
Tom Lüthi
Takaaki Nakagami
Xavier Simeon
Sie sind hier: Home > Motorrad > Newsübersicht > Moto2

Romano Fenati steigt auf: Ab 2018 in der Moto2

16. Juli 2017 - 16:07 Uhr

Noch kämpft Romano Fenati in der Moto3 um den WM-Titel, im nächsten Jahr wird der Italiener in der Moto2 antreten: Gemeinsam mit seinem Team steigt er auf

Romano Fenati
Romano Fenati hofft, nach seinem Aufstieg auch in der Moto2 jubeln zu können
© GP-Fever.de

(Motorsport-Total.com) - In der Moto3 kämpft Romano Fenati in diesem Jahr um den Weltmeistertitel. Zur Saisonhälfte liegt der Italiener mit 128 Punkten auf Rang zwei hinter WM-Leader Joan Mir (165). Unabhängig davon, ob er das Ruder in den neun ausstehenden Saisonrennen noch herumreißen kann, steht jetzt schon fest: Im kommenden Jahr wird Fenati aufsteigen und in der Moto2 antreten. Mit ihm aufsteigen wird auch das Team von Mirko Cecchini.

Er hatte Fenati nach seinem Rauswurf aus dem Moto3-Team von Valentino Rossi für die Saison 2017 verpflichtet. Nun wagt man gemeinsam den nächsten Schritt. "Wir fühlen uns geehrt, mit Romano noch ein Jahr weiterarbeiten zu können. In die Moto2 zu gehen, ist es ein wichtiger Schritt für beide, das Team und den Fahrer. Diesen gemeinsam zu gehen, macht mich sehr stolz", kommentiert Cecchini die frohe Botschaft.

ANZEIGE

"Wir dachten immer, es sei richtig, die Moto2 auszuprobieren, wenn wir konkurrenzfähig sein können. Und wir sind sicher, dass es mit Romano genau so sein wird", sagt er weiter. Auch Teammanager Stefano Bedon unterstreicht, man habe vollstes Vertrauen in Fenati: "Wir wollten Romano unbedingt und wir hatten Recht. Abgesehen von den sportlichen Resultaten, haben wir eine einzigartige Beziehung und sind gemeinsam gewachsen."

Möglich macht den Moto2-Aufstieg Sponsor Marinelli Cucine, nach dem das neue Team auch benannt werden soll: Marinelli Cucine Snipers Moto2. "Alles entstand als Witz, aber dann haben wir uns selbst davon überzeugt und können diese fantastische Idee nun mit Hilfe von Herrn Marinelli realisieren", freut sich Fenati. "Wir sind alle sehr engagiert bei diesem neuen Projekt. Es fühlt sich an wie eine große Familie."

Das neue Abenteuer würde der 21-Jährige natürlich am liebsten als Moto3-Weltmeister beginnen. "Dafür müssen wir dieses Jahr gut zu Ende bringen und unseren Fokus jetzt auf das nächste Rennen in Brünn richten, eine schwierige Strecke", sagt Fenati. Im Hintergrund wird derweil schon fleißig am Moto2-Projekt gefeilt. Die Farben stehen mit Blau, Weiß und Rot schon fest. Das Chassis soll von Kalex kommen.

Artikeloptionen
Artikel bewerten