Sie sind hier: Home > Motorrad > Newsübersicht > Moto3

Rookies-Cup 2017: Zwei Deutsche sind mit dabei

31. März 2017 - 14:27 Uhr

Mit Matthias Meggle und Kevin Orgis fahren 2017 zwei deutsche Nachwuchstalente im Red Bull Rookies-Cup - Sprungbrett für die Motorrad-Weltmeisterschaft

Red Bull Rookies-Cup
24 Teenager aus 13 Ländern bestreiten 2017 den Red Bull Rookies-Cup
© Red Bull Contentpool

(Motorsport-Total.com) - Auch 2017 wird der Red Bull Rookies-Cup im Rahmen von sieben MotoGP-Rennwochenenden ausgetragen. Mit Matthias Meggle und Kevin Orgis sind diesmal auch zwei Nachwuchstalente aus Deutschland dabei. Dass der Rookies-Cup, der seit zehn Jahren ausgetragen wird, ein Sprungbrett sein kann, ist unbestritten. Johann Zarco gewann 2007 den ersten Meistertitel, ist mittlerweile zweifacher Moto2-Weltmeister und schaffte den Sprung in die Königsklasse.

Derzeit fahren in der Moto3-Klasse auch vier ehemalige Rookies-Cup-Champions. Jakub Kornfeil, Jorge Martin, Bo Bendsneyder und Ayumu Sasaki konnten sich Fixplätze in der Weltmeisterschaft sichern. Auch Katar-Sieger Jorge Martin begann seine Karriere im Rookies-Cup. Lorenzo Baldassarri, der sich in der Moto2 etabliert hat, wurde 2011 Meister.

ANZEIGE

Auch Florian Alt (Champion 2012) und Philipp Öttl feierten im Rookies-Cup Erfolge. Im Vorjahr gewann der Japaner Sasaki den Nachwuchscup vor Aleix Viu, der eine weitere Saison im Rookies-Cup absolviert und zu den Topfavoriten zählt. Mit Spannung wird auch die Leistung der beiden deutschen Nachwuchsfahrer erwartet, die auch von Grand-Prix-Teams unterstützt werden.

Matthias Meggle trat im Vorjahr im ADAC Northern-Europe-Cup an und beendete die Saison auf dem siebten Platz. Hinter ihm steht das Intact-GP-Team. Nun muss er auf internationaler Bühne sein Talent zeigen. Kevin Orgis fährt 2017 neben dem Rookies-Cup auch im Northern-Europe-Cup. Er zählt zum Nachwuchskader von Kiefer-Racing.

In der kommenden Woche geht es für die Nachwuchsfahrer los. Vom 4. bis 7. April veranstaltet der Rookies-Cup einen Test im spanischen MotorLand Aragon. Die Saison beginnt dann ihm Rahmen des Grand Prix in Jerez. Anschließend sind die Nachwuchstalente bei den Rennen in Assen, auf dem Sachsenring, in Brünn, Spielberg, Misano und Aragon zu sehen. An jedem Wochenende werden zwei Rennen gefahren. Lediglich in Misano gibt es nur einen Lauf.

Im Rookies-Cup wird mit identischen KTM RC 250 R Moto3-Motorrädern gefahren.

Der Rookies-Cup-Kalender 2017:
4.-7. April: Test in Aragon
6.-7. Mai: Jerez (Spanien)
24.-25. Juni: Assen (Holland)
1.-2. Juli: Sachsenring (Deutschland)
5.-6. August: Brünn (Tschechien)
12.-13. August: Spielberg (Österreich)
9. September: Misano (Italien)
23.-24. September: Aragon (Spanien)

Teilnehmer Rookies-Cup 2017:
4 Dan Jones (Großbritannien)
6 Ryusei Yamanaka (Japan)
9 Sasha De Vits (Belgien)
11 Gabriele Giannini (Italien)
12 Filip Salac (Tschechien)
13 Walid Soppe (Holland)
14 Matthias Meggle (Deutschland)
19 Lorenzo Bartalesi (Italien)
20 Omar Bonoli (Italien)
21 Victor Steeman (Holland)
22 Peetu Paavilainen (Finnland)
24 Xavier Artigas (Spanien)
28 Adrian Carrasco (Spanien)
36 Beatriz Neila (Spanien)
39 Kazuki Masaki (Japan)
40 Sean Kelly (USA)
43 Steward Garcia (Kolumbien)
44 Kevin Orgis (Deutschland)
65 Can Öncü (Türkei)
69 Rory Skinner (Großbritannien)
79 Ai Ogura (Japan)
81 Aleix Viu (Spanien)
82 Loran Faber (Holland)
83 Meikon Kawakami (Brasilien)

Artikeloptionen
Artikel bewerten