Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
Aktuelle Top-Motorrad-Videos
Die aktuelle Umfrage

Was halten Sie von Stefan Bradls Wechsel zu Forward?

Tolle Sache, mit der Yamaha kann er um Podestplätze kämpfen
Nicht schlecht, aber warum nur für eine Saison?
Der Wechsel in die Open-Klasse ist ein Rückschritt
Formel 1 und Motorsport als App für iOS, Android, Bada und WAP
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > Motorrad > Newsübersicht > Superbike

Kawasaki setzt Testfahrten in Aragon fort

13. November 2012 - 10:49 Uhr

Tom Sykes und Loris Baz testen am Mittwoch und Donnerstag im Motorland Aragon - An der Kawasaki für 2013 wird mit den 17-Zoll-Reifen und der Elektronik gearbeitet

Tom Sykes
Das Testmodell der Kawasaki Ninja ZX-10R ist ganz in schwarz gehalten
© Kawasaki

(Motorsport-Total.com) - Das Kawasaki-Team setzt die Wintertestfahrten in dieser Woche fort. Tom Sykes und Loris Baz werden am Mittwoch und Donnerstag im Motorland Aragon fahren. Im Fokus stehen weiterhin die neuen 17-Zoll-Reifen und die optimale Anpassung der Abstimmung daran. Außerdem steht auf dem Plan, dass an der Elektronik der Ninja ZX-10R gearbeitet wird. Bislang sind die Wintertests für Kawasaki optimal verlaufen. Zunächst arbeitete man nach dem Saisonfinale in Aragon und anschließend in Valencia. Über eine Runde gesehen war Sykes wie gewohnt schnell, aber auch die Konstanz über die Distanz war positiv. In dieser Woche könnte dem Team allerdings das Wetter einen Strich durch die Rechnung machen.

ANZEIGE

Derzeit ist es in Spanien kühl und es regnet praktisch jeden Tag. Dazu kommen die bekannt starken Winde in Aragon. Dennoch freut sich Sykes darauf, sich wieder in den Sattel schwingen zu können. "Ich bin bereit für die nächsten Testfahrten. Ich hatte nicht viel Zeit daheim, um beim Haus weiterzuarbeiten, aber ich kann die Ninja wieder fahren. Das ist immer sehr positiv", blickt der Vizeweltmeister voraus. "Vom Motorland haben wir viele gute Referenzdaten. Es gibt einige Schlüsselelemente zu testen, denn diese Dinge sollten uns helfen."

"Wir werden zwei Tage auf der Strecke sein und hoffentlich ist das Wetter gut. Zumindest soll es konstant gleich sein, damit wir vernünftig arbeiten können." Sein Teamkollege Baz ist ebenfalls frohen Mutes für den Test. Als der Franzose das letzte Mal in Aragon war, war er nach einem Sturz nicht ganz fit. Jetzt passt die Gesundheit und Baz ist für die Arbeit bereit. "Es ist ein weiterer Test in Aragon, also sollten wir die Strecke gut kennen. Wir werden in die gleiche Richtung weiterarbeiten, wie wir es bei den beiden vergangenen Tests getan haben."

"Wir werden alle unsere Setup-Varianten ausprobieren und es Schritt für Schritt angehen. Wie immer geht es nicht in erster Linie um Rundenzeiten, sondern um das Gefühl und unsere Pace. Ich denke, es wird ein guter Test. Anschließend geht es weiter nach Jerez. Für dieses Motorrad ist es eine neue Strecke, also wird es sicher Spaß machen." Zunächst steht aber Aragon auf dem Programm. Sollte das Wetter dem Team keinen Strich durch die Rechnung machen, dann wartet viel Arbeit.

Teammanager Guim Roda erläutert das Programm: "Wir werden in Aragon unser Programm mit dem 2013er-Bike fortsetzen und ausschließlich mit den 17-Zoll-Reifen fahren. Es wird auch neue Dinge bei der Elektronik geben. Wie immer werden wir an der Aufhängung arbeiten und versuchen mehr Feedback zu KHI nach Japan zu geben, damit sie das Motorrad für die Tests im Januar weiterentwickeln können", sagt Roda. "Tom ist stark und wir müssen ihm helfen, dass er Tag für Tag mehr lernt, damit er beim ersten Rennen in Australien so konkurrenzfähig wie möglich ist."

Nach dem knapp verpassten WM-Titel ist für Kawasaki das Ziel für 2013 klar. Baz dagegen soll seine steile Lernkurve fortsetzen. "Loris wächst sehr gut als Superbike-Racer heran. Wir versuchen ihm in einem Jahr das beizubringen, wofür ein normaler Fahrer drei Jahre benötigt. Wir sind enthusiastisch, weil wir bereits an einer erfolgreichen Saison 2013 arbeiten." Nach Aragon wird Kawasaki noch am 26. und 27. November in Jerez testen. Anschließend tritt das Testverbot in Kraft.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben