Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
Aktuelle Top-Motorrad-Videos
Die aktuelle Umfrage

Hat sich Stefan Bradl ein weiteres Jahr bei LCR-Honda verdient?

Ja, er zeigt gute Leistungen
Er muss sich bei den kommenden Rennen steigern
Nein, er sollte Platz für einen talentierteren Fahrer machen
Formel 1 und Motorsport als App für iOS, Android, Bada und WAP
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > Motorrad > Newsübersicht > MotoGP

Bradl freut sich über Auszeichnung "Rookie des Jahres"

17. November 2012 - 22:12 Uhr

Stefan Bradl hat die MotoGP-Saison als bester Rookie abgeschlossen - Das LCR-Team ist mittlerweile eine zweite Familie für den Deutschen geworden

Stefan Bradl
Als WM-Achter war Stefan Bradl der beste Neuling der Saison 2012
© LCR-Honda

(Motorsport-Total.com) - Die erste Saison von Stefan Bradl in der Königsklasse ist zu Ende. Im Laufe der 18 Rennen hat der Deutsche insgesamt 135 WM-Punkte gesammelt. Der Höhepunkt war der vierte Platz in Mugello. Bei vier Rennen kam Bradl nicht ins Ziel. Stürze gehörten zur Rookie-Saison ebenso dazu. Nach dem Saisonfinale in Valencia wurde der Zahlinger bei der FIM-Gala als bester Neuling des Jahres geehrt. Bradl war allerdings der einzige Newcomer, der auf einem Prototypen saß. Rookies wie Yonny Hernandez oder Danilo Petrucci hatten deutlich schlechteres Material zur Verfügung.

Dennoch freute sich Bradl über den Pokal am Ende des Jahres. Mit seinem Einstand in der MotoGP ist er ebenfalls zufrieden. "Als ich zum LCR-Team gekommen bin, habe ich mir ein wenig Sorgen gemacht, da alle um mich herum so professionell waren", erinnert sich Bradl an seine ersten Testfahrten vor zwölf Monaten zurück. "Doch mit der Zeit haben wir uns alle besser kennengelernt und jetzt kann ich sagen, dass das Team für mich wie eine zweite Familie ist."

ANZEIGE

"Sie kümmern sich um mich und haben in dieser Saison einen tollen Job gemacht, mir dabei zu helfen mich an das neue Motorrad und die MotoGP-Klasse zu gewöhnen. Lucio (Cecchinello, Teamchef; Anm. d. Red.) arbeitet sehr hart, und die Art und Weise wie er sein Team leitet ist beeindruckend. Ehrlich gesagt habe ich nicht erwartet, den Preis für den MotoGP-Rookie des Jahres zu erhalten", meint Bradl.

"Es macht mich echt glücklich und zufrieden, denn ich glaube, dass alle im Team in dieser Saison ihr Bestes gegeben haben. Nichtsdestotrotz möchte ich Lucio und dem gesamten Team für ihre Bemühungen danken und ich freue mich darauf, in der nächsten Saison wieder mit ihnen allen auf die Rennstrecke zurückzukehren." Die nächsten Testfahrten finden Anfang Februar in Malaysia statt.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben