Startseite Menü

Vertrag fix: Offizielle Stimmen zum Thailand-Grand-Prix

Die Dorna hat mit den Verantwortlichen in Thailand einen Vertrag bis 2020 vereinbart - Die Infrastruktur in Thailand soll bis zum MotoGP-Event verbessert werden

(Motorsport-Total.com) - Der MotoGP-Kalender wird in der kommenden Saison in Thailand gastieren. Am Donnerstag reiste Dorna-Chef Carmelo Ezpeleta nach Asien, um den Dreijahres-Vertrag dingfest zu machen. Bereits im Rahmen des Rennwochenendes in Silverstone wurde der Deal verkündet.

Marc Marquez

Marc Marquez und Co. fahren 2018 erstmals in Buriram (Thailand) Zoom

"Heute haben das Sport-Ministerium von Thailand und die Dorna den Vertrag für den Grand Prix von Thailand auf dem Kurs von Buriram für 2018 bis 2020 unterschrieben. Thailand ist ein großer Motorradmarkt. Sie sind sehr froh, die MotoGP nutzen zu können, um den Tourismus hier in Thailand weiter zu fördern", kommentiert Ezpeleta.

"Wir sind sehr stolz auf diese Vereinbarung mit der Regierung Thailands. Bisher gastierte hier nur die Superbike-WM - die auch in Kürze ihren Vertrag verlängern wird - und wir sehen, dass es große Erwartungen gibt", berichtet der Dorna-CEO. "Die MotoGP hat großes Interesse an Thailand und es wird sicher ein Grand Prix, den alle gespannt verfolgen werden. Wir müssen noch ein paar Termine fixieren, aber der Kalender steht und ich hoffe, dass wir schon bald eine erste Version des Kalenders für 2018 veröffentlichen können."

Streckengrafik

Die Superbike-WM fährt seit der Saison 2015 auf dem Chang International Circuit Zoom

Tanasak Patimapragorn, der stellvertretende Ministerpräsident von Thailand, erhofft sich durch das MotoGP-Event ein großes Interesse an seinem Land: "Es sind heute viele Medien-Vertreter hier und das bedeutet, dass sich sehr viele Menschen für dieses Rennen interessieren. Es ist für Thailand eine Herausforderung, die MotoGP zu begrüßen, aber neben der Strecke ist das auch gut für die Infrastruktur von Thailand."

"Ein Umbau des Flughafens ist in Planung, damit alles bereit ist und damit alle an die Strecke kommen können. Das ist nicht nur für Buriram wichtig sondern auch die ganze Gegend und den nordöstlichen Teil Thailands", betont der Thailänder, der überzeugt ist, dass viele seiner Landsmänner dem Event entgegenfiebern. "Wir glauben, dass die ökonomischen und touristischen Auswirkungen für Thailand sehr positiv sein werden", so Patimapragorn.

Aktuelle Bildergalerien

Superbike-WM auf Phillip Island
Superbike-WM auf Phillip Island

WSBK-Test Phillip Island
WSBK-Test Phillip Island

Die neue Honda von Weltmeister Marc Marquez
Die neue Honda von Weltmeister Marc Marquez

WSBK-Test Phillip Island
WSBK-Test Phillip Island

MotoGP-Test in Buriram
MotoGP-Test in Buriram

Iannone und Rins feiern mit indonesischen Fans
Iannone und Rins feiern mit indonesischen Fans

MotoGP-Tickets

ANZEIGE

Google+