ANZEIGE 
Motorrad Grand Prix 2018 Kalender mit Valentino Rossi VR46, Marc Marquez MM93, MotoGP Grid Girls / Monster Girls oder MotoGP 2017-Fotos hier bestellen!
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels

Blancpain1000: Sportwagenlegenden geben sich die Ehre

17. August 2013 - 09:34 Uhr

Das Blancpain1000 am Nürburgring, Saisonfinale der Blancpain-Endurance-Series, lockt mit einem attraktiven Rahmenprogramm

Maximilian Buhk, Maximilian Götz, Bernd Schneider
Nach dem Sieg in Spa kommt Maximilian Buhk mit Titelchancen an den Nürburgring
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Mit dem Blancpain1000 geht am 22. September auf dem Nürburgring die dritte Saison der Blancpain-Endurance-Series zu Ende. Im Vorjahr war der Grand-Prix-Kurs in der Eifel erstmals Bestandteil des Kalenders und bildete die Bühne für ein hochspannendes Rennen. In diesem Jahr geht es sowohl in der Top-Klasse Pro-Cup als auch im Pro-Am-Cup um die Titelentscheidung.

Im Pro-Cup gehen Cesar Ramos, Davide Rigon und Daniele Zampieri (Kessel-Ferrari) mit einem Vorsprung von nur zwei Punkten auf Frank Stippler/Christopher Mies (WRT-Audi) sowie Maximilian Buhk (HRT-Mercedes) ins Blancpain1000. Spannung ist also auch in diesem Jahr garantiert.

"Der ADAC Mittelrhein ist glücklich, die erfolgreiche Partnerschaft mit der SRO auch in diesem Jahr fortzusetzen. Zudem können wir den Zuschauern mit dem Rennen der Blancpain über die legendäre 1.000-Kilometer-Distanz eine Steigerung bieten", sagt Marc Hennerici, Sport&Event-Leiter ADAC Mittelrhein, bezugnehmend auf das bevorstehende Saisonfinale.

Classic-Endurance-Series mit 45 Teilnehmern

Im vergangenen Jahr gehörte Hennerici am Steuer des Prospeed-Porsche gemeinsam mit Marc Goossens und Xavier Maassen zum siegreichen Trio, das am Nürburgring mit weniger als einer Sekunde Vorsprung auf Jeroen Bleekemolen, Congfu "Franky" Cheng und Mike Parisy (Black-Falcon-Mercedes) triumphierte. Es war bis heute der engste Zieleinlauf in der Geschichte der Blancpain-Endurance-Series.

ANZEIGE

Doch beim Blancpain1000, der Neuauflage des legendären 1.000-Kilometer-Rennens in der Eifel, geht es in diesem Jahr nicht nur im Pro-Cup und im Pro-Am-Cup der Blancpain-Endurance-Series um den Titel. Auch das Rahmenprogramm kann sich sehen lassen. Neben der Lamborghini-Super-Trofeo treten die Britische Formel-3-Meisterschaft und die Classic-Endurance-Series an.

Beim Rennen der Classic-Endurance-Series starten am Samstag (21. September) nicht weniger als 45 legendäre Sportwagen aus den 1960er- und 1970er-Jahren. Nicht zuletzt diese inzwischen traditionsreichen Fahrzeuge waren es, die dem 1.000-Kilometer-Rennen am Nürburgring zu seiner Popularität verholfen haben.

Vorfreude auf drei Tage volles Programm

Dem großen Classic-Endurance-Starterfeld fiebert auch Hennerici entgegen: "Das Rahmenprogramm sorgt am Nürburgring zum Saisonende noch einmal für ein Wochenende mit purem und ehrlichem Racing. Gerade auf die Classic-Endurance-Racing mit ihrem riesigen Feld historischer Motorsportschätze freue ich mich besonders."

Dank des attraktiven Rahmenprogramms steht den Zuschauern am Wochenende vom 20. bis 22. September ein volles Programm (Zeitplan) ins Haus. Der Eintritt ist am Freitag rund um die Strecke frei. Tickets für Samstag und Sonntag können hier bezogen werden.

Artikeloptionen
Artikel bewerten