Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Facebook
Google+
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels

Formel-E-Rahmenprogramm: Kommen E-Tourenwagen?

12. August 2017 - 11:22 Uhr

Die Formel E soll laut FIA-Präsident Jean Todt ein adäquates Rahmenprogramm bekommen: Gespräche über rein elektrische Tourenwagenserie laufen bereits

Antonio Felix da Costa
Bisher gibt es bei der Formel E kein echtes Motorsport-Rahmenprogramm
© FIA Formula E

(Motorsport-Total.com) - Mit der Ankunft von großen Automobilherstellern wie Audi, BMW, Mercedes oder Porsche ist die Formel E gezwungen, in allen Bereichen weitere Fortschritte zu machen. Dies gilt nicht nur auf technischer Seite, sondern auch bei der Entwicklung der jeweiligen Events in den Städten. Das bisherige Manko der Ein-Tages-Veranstaltungen: es mangelt an motorsportlichem Rahmenprogramm. Bisher werden Pausen mit Showruns gefüllt, beispielsweise mit mehr oder weniger erfolgreichen Roborace-Demonstrationen.

Die Formel-E-Events sollen in Zukunft mehr Action bieten. Dies sieht FIA-Präsident Jean Todt als wichtigen Faktor für den weiteren Aufstieg der Serie. "Wir wollen rein elektrischen Rennsport in den Fokus rücken", so der Franzose. "Wir sprechen derzeit darüber, elektrische Fahrzeuge in anderen Kategorien des Motorsports einzuführen. Auf Grundlage dessen wäre ein zweites Rennen am Formel-E-Wochenende eine gute Idee."

ANZEIGE

Neben der Formel E wird es voraussichtlich in naher Zukunft in der Rallycross-Szene Rennen mit E-Fahrzeugen geben. Entsprechende Tests und Entwicklungen laufen auf Hochtouren. Allerdings passen diese Fahrzeuge nur bedingt zu den Schauplätzen der Formel E. Todts Wunsch: Elektrische Tourenwagen sollen über die Strecken fahren. "Es wäre ausreichend Raum dafür vorhanden. Deswegen denken wir darüber nach."

Erste Erfahrungen dieser Art wurden bereits gesammelt. Beim Auftakt der vergangenen Formel-E-Saison in Hongkong fand ein Rennen mit rein elektrisch angetriebenen VW Golf statt. Der Konzern aus Wolfsburg könnte bei der Umsetzung von Todts Ideen eine Kernrolle einnehmen. Schon im Juni 2016 hatte Volkswagen-Vorstandschef Matthias Müller gegenüber 'Motorsport-Total.com' angedeutet: "Wir müssen schauen, wie sich Motorsport der Mobilität anpasst. Da gibt es erste Ideen und Ansätze, die ganz gut greifen. Die Formel E zum Beispiel. Mal sehen, wie sich das weiter entwickeln wird. Auch mit anderen Autos."

Artikeloptionen
Artikel bewerten