Aktuelle Bildergalerien
Apps kostenlos zur Formel 1, MotoGP, DTM und Co. jetzt im App Store Android
ANZEIGE
ANZEIGE
Formelsport-Newsletter

Formelsport-News in Ihr E-Mail-Fach!

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Jetzt Newsletter abonnieren
Aktuelle Top-Formelsport-Videos
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > Formelsport > Newsübersicht > GP2

Zwölf Events für die GP2 2012

19. September 2011 - 10:08 Uhr

Serienchef Bruno Michel peilt für die GP2-Serie in der kommenden Saison insgesamt zwölf Events an - Zwei Testfahrten im Herbst, dann Finale in Abu Dhabi

Luca Filippi
Start frei zur GP2 in Monza: Vor rund einer Woche fiel dort der Saisonvorhang
© xpb.cc

(Motorsport-Total.com) - Im Rahmen des Großen Preises von Italien der Formel 1 ging die Rennsaison der GP2 zu Ende. Der Sieg des Deutschen Christian Vietoris (Racing Engineering) rundete ein spannendes Rennjahr ab, das in Romain Grosjean (DAMS) einen souveränen Titelträger sah. Kaum ist aber eine Saison vorbei, richten sich die Blicke bereits auf die kommenden Herausforderungen: 2012 soll die GP2 wachsen.

Im kommenden Jahr wird es die GP2-Asia mehr geben, sondern nur noch eine GP2-Hauptserie, wie Serienchef Bruno Michel erläutert. "Wir arbeiten derzeit am neuen Rennkalender für 2012. Im kommenden Jahr werden wir vermutlich zwölf Events bestreiten. Acht davon werden in Europa stattfinden, vier in Übersee." Solche Veränderungen gehen aber freilich mit höheren Kosten einher.

ANZEIGE

Dies ist Michel durchaus bewusst. "Wir schauen uns auch nach anderen Optionen um, damit wir die finanziellen Bedingungen im Rahmen halten können. Eine Saison in einem so komplexen Auto und an der Seite der Formel 1 sollte sich im erschwinglichen Bereich bewegen", meint der GP2-Serienchef. Unterm Strich, so Michel weiter, würden Fahrer und Teams von den Neuerungen aber profitieren.

"Durch den Zusammenschluss von GP2-Asia und der GP2-Hauptserie werden wir eine weltweite Meisterschaft, die sicher noch mehr Partner anziehen und ein noch größeres Interesse generieren wird", meint Michel. Eine ähnlich gute Plattform erhält die Nachwuchsserie bereits in diesem Jahr in Abu Dhabi. Beim vorletzten Formel-1-Lauf 2011 trägt die Meisterschaft ein besonderes Finale aus.

"Dort sind dann hoffentlich viele ehemalige GP3-Piloten am Start, um zu zeigen, dass sie bereit sind für den nächsten Schritt", sagt Michel. Der Kampf um die Cockpits für diesen Spezialevent und die kommende Saison beginnt allerdings schon bei den Testfahrten am 28. und 29. September 2011 in Jerez sowie am 19. und 20. Oktober 2011 in Barcelona. Nach der Saison ist halt vor der Saison...

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben