Startseite Menü

Spitzenreiter Ekström und Rivale Rast im Doppel-Interview

Exklusiv: Die Audi-Titelanwärter Mattias Ekström und Rene Rast sprechen im Doppel-Interview über ihre Titelchancen, Zukunftswünsche und den Saisonverlauf

(Motorsport-Total.com) - Nur 21 Punkte trennen den aktuellen Spitzenreiter Mattias Ekström und den Gesamtzweiten Rene Rast in der Fahrerwertung. Beim DTM-Finale am Wochenende in Hockenheim (13. bis 15. Oktober) kommt es zum großen Showdown und die Entscheidung im Rennen um den DTM-Titel 2017. Sechs Fahrer haben noch theoretische Chancen auf den Gewinn der Meisterschaft. Davon stammen vier Piloten aus dem Lager der Ingolstädter.

Ekström Rast

Mattias Ekström und Rene Rast sind heiße Anwärter auf den DTM-Titel 2017 Zoom

Im exklusiven Doppel-Interview sprechen die beiden Audi-Fahrer Ekström und Rast mit 'Motorsport-Total.com' über ihre Vorbereitung auf die Finalläufe am Hockenheimring, ihre Meisterschaftschancen und ihre Pläne für die Zukunft.

Frage: "Hatten Sie vor der DTM-Saison 2017 erwartet, um die Meisterschaft mitzukämpfen?"
Mattias Ekström: "Wenn der Tag kommen würde, an dem ich nicht mehr daran glaube, dann würde ich überhaupt nicht mehr in der DTM antreten. Gerade wenn man so lang wie ich schon dabei ist."
Rene Rast: "Bei mir ist die Ausgangslage natürlich eine andere. Im ersten kompletten Jahr gehe ich natürlich nicht davon aus, um die Meisterschaft zu kämpfen. Eigentlich wollte ich primär lernen und mich in die Serie einfinden. Dass es nun so gekommen ist, ist umso schöner."


Fotostrecke: Sechs Titelkandidaten für das DTM-Finale 2017

"Während der Saison hatten Sie jeweils schon einen großen Punkterückstand (Rast 43 und Ekström sogar 54 Punkte; Anm. d. Red.) auf Mercedes-Pilot Lucas Auer. War damit der Titelgewinn schon abgeschrieben?"

Ekström Rast

Wer wird DTM-Champion 2017? Ekström und Rast haben gute Chancen Zoom

"Bereiten Sie sich auf das Saisonfinale und den Titelkampf anders vor als auf die bisherigen Rennwochenenden?"

Frage: "Wie schätzen Sie Ihre Chance ein, in Hockenheim tatsächlich den DTM-Meisterpokal 2017 zu gewinnen?"
Ekström: "Ich habe zwar 21 Punkte Vorsprung auf Rene, aber wie schon gesagt, kann sich alles ganz schnell ändern. Ich fahre einfach nach Hockenheim, gebe Vollgas und schaue, wie weit ich komme. Insbesondere seit dem Rennwochenende auf dem Red-Bull-Ring sprechen alle von einer Audi-Dominanz. Ich glaube aber, dass die Karten beim Finale noch mal komplett neu gemischt werden. Mit Marco Wittmann und Lucas Auer können auch noch Fahrer von BMW und Mercedes Meister werden."
Rast: "In erster Linie werde ich in Hockenheim erst mal nur auf mich schauen. Dass ich meine beste Leistung abrufe. 21 Punkte sind in der DTM im Prinzip nicht die Welt, aber bei nur noch zwei ausstehenden Rennen dann doch schon viel. Ich fühle mich in meiner Position als Jäger eigentlich ganz wohl. Wenn ich dann zwei Pole-Positions und zwei Siege holen sollte, ist vielleicht noch eine Chance auf den Titelgewinn da."


DTM Spielberg: Green verliert den Sieg

Der orangene Audi fällt kurz vor Rennende plötzlich zurück: Getriebeschaden Weitere DTM-Videos

"Herr Ekström, Sie haben bereits in Ihrem ersten Jahr als Audi-Werksfahrer den Titel gewonnen. Was würde Ihnen der dritte Gesamtsieg nach 2004 und 2007 bedeuten?"

Frage: "Herr Rast, Sie wären erst der fünfte Fahrer, der in seiner ersten kompletten DTM-Saison den Titel gewinnen würde. Wie fühlt sich das an?"
Rast: "Das wäre auf jeden Fall der größte Erfolg meiner gesamten Motorsportkarriere. Gleich im ersten Jahr wäre es noch umso besser. Aber warten wir erst mal ab."

Mattias Ekström, Martin Tomczyk, Bruno Spengler

Vor zehn Jahren gewann Ekström seinen zweiten DTM-Titel Zoom

"Momentan liegt ein Audi-Quartett an der Tabellenspitze. Im Falle eines Zweikampfes auf der Strecke stellt sich die Frage: Wie hart werden Sie gegeneinander kämpfen?"

Frage: "Wie bewerten Sie Ihre persönliche DTM-Saison 2017 bisher?
Ekström: "Ich bin insgesamt betrachtet auf jeden Fall zufrieden mit dem Verlauf. Trotzdem hätte ich auch gern ein paar Rennen mehr gewonnen. In den jeweils zweiten Rennen in Budapest und in Moskau hatte ich die Chance. Aber in der DTM zu gewinnen, ist generell nicht leicht. Die Konkurrenz ist sehr hoch. Und ein bisschen Glück gehört auch dazu."
Rast: "Mein Fazit fällt überragend aus. Ich hätte mir nie träumen lassen, auch nur im Ansatz da zu stehen, wo ich jetzt stehe. Drei Siege und drei Pole-Positions - unglaublich. "


Fotostrecke: Hockenheim-Finale Sieger der vergangenen Jahre

"Was waren dabei die Höhepunkte? Und gab es auch Rückschläge?"

Rast

Am Hungaroring gewinnt Rast sein erstes DTM-Rennen Zoom

"Ein paar Gedanken zu den Änderungen und Neuerungen in der DTM-Saison 2017: IndyCar-Restart."

Frage: "Funkverbot."
Ekström: "Abgesehen davon, dass es den Infofluss zwischen Team und Fahrer einschränkt, nimmt man auch dem Fan eine spannende Komponente, den manche Funksprüche wurden ja in der TV-Übertragung wiedergegeben. Meinetwegen kann man das Verbot wieder aufheben."
Rast: "Wir Fahrer müssen uns nun mehr auf uns selbst verlassen. Man weiß nicht mehr, wann der beste Moment ist, zu stoppen, man weiß nicht, wer vor oder hinter einem fährt, wer noch wie häufig das DRS nutzen kann, wie das Wetter ist. Das Positive ist, dass die Rennen dadurch von außen weniger gesteuert werden."

Frage: "Abschaffung der Performance-Gewichte."
Ekström: "Die Diskussion über die Performance-Gewichte hat sich ja über die ganze Saison gezogen. Das war schon lästig und die Entscheidung überfällig."
Rast: "Wir haben schon früh in der Saison bemerkt, dass die Performance-Gewichte die Rennergebnisse ziemlich stark verzerrten. Dass sie im Endeffekt abgeschafft wurden, war definitiv der richtige Schritt - nur leider etwas zu spät."


Mit Mattias Ekström hinter den Kulissen der DTM

Mattias Ekström nimmt dich mit hinter die Kulissen eines DTM-Wochenendes: Vom Rennen bis zu den Pressetätigkeiten Weitere DTM-Videos

"Sie beide sind motorsportlich sehr vielseitig unterwegs und haben auch abseits der DTM beachtliche Erfolge gefeiert. Welchen Wunsch könnte man Ihnen zukünftig noch erfüllen?"

Frage: "Letzte Frage: Findet die DTM-Saison 2018 mit Mattias Ekström und Rene Rast statt?"
Ekström: "Lasst uns erst einmal die letzten Rennen fahren, dann lege ich eine kleine Pause ein und dann können wir über das kommende Jahr sprechen."
Rast: "Ich hoffe, dass ich wieder dabei bin. Ich denke, ich habe mit meiner Leistung eine gute Visitenkarte abgegeben. Gespräche für kommende Saison laufen schon, diese werden nach der Saison intensiviert und dann würde ich mich freuen, auch 2018 wieder zu starten."

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
06.03. 21:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
24.03. 18:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
24.03. 19:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
30.03. 22:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
30.03. 23:00

Aktuelle Bildergalerien

Saisonvorbereitung: BMW-Fitnesscamp 2018
Saisonvorbereitung: BMW-Fitnesscamp 2018

Saisonvorbereitung: Mercedes-Fitnesscamp 2018
Saisonvorbereitung: Mercedes-Fitnesscamp 2018

Die Mercedes-DTM-Fahrer 2018
Die Mercedes-DTM-Fahrer 2018

Die Audi-DTM-Piloten 2018
Die Audi-DTM-Piloten 2018

Die BMW-DTM-Piloten 2018
Die BMW-DTM-Piloten 2018

Best of Social Media 2017: Video wird zum Hit
Best of Social Media 2017: Video wird zum Hit

DTM-Tickets

ANZEIGE

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

DTM-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen DTM-Newsletter von Motorsport-Total.com!